Links der Woche, rechts der Welt 10/19

Lektüretipps zum Wochenende: Framing prägt die Wahrnehmung, Michel Foucaults Theorie des Autors, Digitalkapitalismus und Platon in der Systemtheorie, Zenon von Elea und die moderne Physik, Hygge als Regression in den Biedermeier, Ultimatum der Biosphäre an die Menschheit, Populismus als Lösung nach Machiavelli, Bücher über Heimat, Rassismus, Afrika, Arbeit, Künstliche Intelligenz, Sexroboter und Misogynie, Bremer Stadtmusikanten, Volksparteien, Konservatismus, Kunstbetrieb und Religion im Radio, Rechtsradikalismus und Frauen, Verschwörungstheorien und Kriminalität, nützliche Polarisierung, Lesen um 1800, soziale Mobilität, Vorurteile gegen BWLer und Germanistinnen, Periodensystem, Artenschutz und Klimakatastrophe, Österreich unterrichtet Ethik, Spleens der Philosophen und ein Heft zur Not.

Links der Woche, rechts der Welt 22/18

Linktipps zum Wochenende: Isolierte Gesellschaften in der Ethnologie, Antisemitismus im Islam, Germanistik und Werbung in der Krise, Geoengineering gegen Klimawandel, das Anthropozän in der Ästhetik, Ökos sind Reaktionäre, Bücher über die Konservative Revolution, Religion und Computer, das Magazin Ada, Künstliche Intelligenz und Heidegger zum Hören, die Polizei in Hitzacker, Medien und Gesetzgebung, sowie Marx, Kritische Theorie, Emanzipation, soziale Mobilität, Arbeiterkinder, akademisches Prekariat, Neid, Empathie, Suizid und Sprache, Hippies und Quantenphysik, Naturschutz.

Die Standards: Methode, Begriff und Literaturbeleg

Die geisteswissenschaftlichen Fächer arbeiten nach einem einheitlichen Programm, das sie zu Wissenschaften erhebt. Wer hat dieses Programm geschrieben? Das ist das Thema des zweiten Teils der Essayreihe zur Kritik der Geisteswissenschaften.



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz