Zeitschrift trotz Philosophie

Die subversive Kraft des Denkens gegen die akademischen und literarischen Blabla-Betriebe rehabilitieren – das ist Aufgabe des Lichtwolf. Im Widerstand gegen die Verzweckung des Daseins stand er von Anfang an im lichten Abseits.

mehr über den Lichtwolf

Aktuelle Ausgabe

Lichtwolf Nr. 65 („Not“)

März 2019

Not, Nöte und Wendigkeiten in Lebenswelt, Politik und Metaphysik - u.a. mit Mauthner, Adorno, Arendt, Maslow und Pinguinen: 92 frühlingshafte Seiten zur Not.

für nur 8,50 

E-Book-Versionen:

„Not“ ist ein Zustand der Bedrängnis, die zu etwas „nötigt“ – und doch so viel mehr oder weniger, wie Michael Helming in seiner einleitenden Meditation über das schillernde Wörtchen mit drei Buchstaben zeigt. Darüber, was den Mangel ausmachen kann, der Not bedeutet, denkt Marc Hieronimus u.a. mit bzw. gegen Abraham Maslow nach. Denn Nöte können niedriger wie höchster Natur sein, wie dieses Heft zeigt: Bdolf schildert die Nöte der Heiligen, Osman Hajjar zeigt anhand der Nöte von Höhlenbewohnern, wie der Koran antike Freidenkerei in (theo)logische Ordnung bringt, während Ewgeniy Kasakow ... zur aktuellen Ausgabe


Neues aus Ontenhausen

Links der Woche, rechts der Welt 16/19

Lektüretipps zum langen Wochenende: Faschismus durch Gruppendynamik, Ohrwürmer in den Neurowissenschaften, von 1968 bis zur AfD, Debiasing gegen kognitive Verzerrungen im Journalismus, die Erzählung in der Kunst, Morozov über das Internet zwischen Technokratie und Nostalgie, gutes Leben durch Todesangst, der Protestantismus und die Heilige Schrift, Popper, Tiefe, Erinnerungen, Apokalypse, Glück und Politik im Radio, Notre Dame in Flammen und im Computerspiel, BHL rettet Europa im Theater, Roger Scruton erledigt, Klimaschutz als Religion, außerdem Schwarze Löcher, Universitätsbibliotheken, Frauen, Karl Kraus übersetzen, Fernsehen, Aufmerksamkeit, Konjunktiv, Utopie, Jordan Peterson vs. Žižek, Kant, Feuerbach und Marx über Gott, Stadt vs. Land, Wirtschaftsethik, Gentrifizierung, Kommunismus, Luftverschmutzung, Liessmann und sein Fahrrad sowie Osterhasen.

Links der Woche, rechts der Welt 15/19

Lektüretipps zum Wochenende: Ethische Künstliche Intelligenz aus Europa, Wikipedia in der Krise, Geiz und Gier als Todsünde, Grünenchef Robert Habeck, Bücher über Bonhoeffer, Liberalismus, Arbeitsmarkt und Ästhetik, Bildungspolitik ohne Quatsch, Kulturpessimismus in der Soziologie, Theorie und Übersetzung, Leonardo da Vincis Gesicht, Uni Mailand, Neid, Katzen, Jordan Peterson und Slavoj Žižek im Denkerduell, das Zentrum für Politische Schönheit und die Kunstfreiheit, verantwortungsvolle Mobilität nach Hans Jonas, Heidegger redet Carl Friedrich von Weizsäcker zu viel, Nachruf auf Hans-Joachim Lenger, Gleichheit in Philosophie und Mathematik.

Links der Woche, rechts der Welt 14/19

Lektüretipps zum Wochenende: Bullshit und Fake News im Stammesdenken, Aussagenlogik und Formalsprachen, Peter Thiel und das Silicon Valley, Sterbehilfe zwischen Selbstmord und Euthanasie, Trier und sein Marx, Verschwörungstheorien und die Irrationalität, Wald vs. Lichtung in der Digitalisierung, Klimakatastrophe ohne Ambivalenzen und Zweifel, Meditation und Atemtechnik zur Entspannung, Bücher über Freud, deutsche Ängste, soziale Ungleichheit, Lenin, Nature Writing und Sexroboter, Exotik, Autobiographie, Organspende und Gefühlspolitik im Radio, Youtube, Psychotherapie, Hofmannsthal und die Konservative Revolution, Besserwisserei, Johann Friedrich Pfaff, Egon Friedell über England, Trolle, Silvio Gesells Freigeld, Ethikrat im Interessenkonflikt, Österreichs Ethik-Unterricht, Wissen in der innere Sicherheit, zum Klimaschutz motivatieren sowie Gedankenexperimente u.a. mit John Rawls.

Links der Woche, rechts der Welt 13/19

Lektüretipps zum Wochenende: Gentechnik und Biopolitik, Lob der Schreibmaschine, Männlichkeit in der Krise, Intellektuelle in der Popkultur, Aufmerksamkeit und Identität beim Narzissmus, Klimakatastrophe und Panik, Bücher über Angst in Deutschland, Sigmund Freud, guten Kapitalismus, Demographie und soziale Ungleichheit, Selbstoptimierung, Volker Schlöndorff, und Richard Sennett im Radio, 100 Jahre Uni Hamburg, Ärger an der Uni Passau, Bildungspolitik, Sprachwahrung, nichtlesende Geisteswissenschaftler, Nonkonformismus, Verschwörungstheorien, Klimaschutz, gesunder Menschenverstand, Transhumanismus, Automobilität, aristotelische Syllogismen, Richard Mervyn Hare, Moralphilosophen als bessere Menschen und Platons Kritik der Schriftsprache.

Links der Woche, rechts der Welt 12/19

Lektüretipps zum Wochenende: Frauen in den Naturwissenschaften, Gleichstellung vs. Grammatik, Fremdenfeindlichkeit in China, Platon vs. Digitalisierung, Pascal Bruckner über Demokratieverdruss, Verschwörungs- vs. Wissenschaftstheorie, das Menschenbild in der Künstlichen Intelligenz, Gumbrecht über Lyotard, Iron Sky im, Via Regia und das Radio, Ethik in der Pflege, Rechtsruck und Hate Speech in Osteuropa, Francis Fukuyama, Lüge und Wahrheit ind er Politik, Werner Patzelt, Mark Lilla vs. Bruno Latour, Kinderbücher, Sprachpolizei, Männlichkeit, Frauenhass und Rechtsnationalismus, Klimawandelleugner, Sesshaftigkeit und Sprache, Fachzeitschriften, Statistiken, Hausarbeiten, Žižek zum 70., 100 Jahre Soziologie in Frankfurt, Überbevölkerung und Not.

Aus der Not einen Text machen

Es gibt Worte, die sind wie Schwämme, derart vollgesogen mit Bedeutung, dass sie tropfen. Wer sich daran macht, sie auszuwringen, hält bald kaum noch Masse in Händen. Auch die Not ist so ein Begriff, der an Gewicht verliert, wenn man ihn drückt.

Links der Woche, rechts der Welt 11/19

Lektüretipps zum Wochenende: Mimesis nach René Girard, die Lust am Strafen, Bernd Stegemann über Kollektivismus gegen Moralismus, US-Geisteswissenschaften in der Krise, Bücher über Aufklärung, Liberalismus, Zärtlichkeit, Lauheit, Elisabeth Förster-Nietzsche und Hässlichkeit, Steve Bannons Kaderschmiede, Maschinen triumphieren, Frankfurter Buchhandlung bedroht, Wölfe, Ethnonationalismus, Nichts in der Mathematik, Körperlichkeit in der Kognitionswissenschaft, Meinungsfreiheit und Kontrolle in der Arbeitswelt, Geschichte der Eselsbrücke, Handlungstheorie, Postmoderne ist schuld am Rechtspopulismus.

Links der Woche, rechts der Welt 10/19

Lektüretipps zum Wochenende: Framing prägt die Wahrnehmung, Michel Foucaults Theorie des Autors, Digitalkapitalismus und Platon in der Systemtheorie, Zenon von Elea und die moderne Physik, Hygge als Regression in den Biedermeier, Ultimatum der Biosphäre an die Menschheit, Populismus als Lösung nach Machiavelli, Bücher über Heimat, Rassismus, Afrika, Arbeit, Künstliche Intelligenz, Sexroboter und Misogynie, Bremer Stadtmusikanten, Volksparteien, Konservatismus, Kunstbetrieb und Religion im Radio, Rechtsradikalismus und Frauen, Verschwörungstheorien und Kriminalität, nützliche Polarisierung, Lesen um 1800, soziale Mobilität, Vorurteile gegen BWLer und Germanistinnen, Periodensystem, Artenschutz und Klimakatastrophe, Österreich unterrichtet Ethik, Spleens der Philosophen und ein Heft zur Not.



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz