Lichtwolf Nr. 78 („Weitermachen“)

8,50 

Weiterso oder Schluss damit? Ein Heft vom Nutzen und Nachteil des Weitermachens in Geschichte und Zukunft, außerdem Termiten und Pierre Fournier.


E-Book-Versionen:

Beschreibung

Wem die Bewältigung des Alltags schon alle Kräfte abverlangt, hat es seit der vollzähligen Ankunft der apokalyptischen Reiter (plus Klimakatastrophe auf dem Begleitpony) noch schwerer: Wie schal wirkt der Stolz darauf, heute wenigstens den Müll rausgebracht zu haben, wenn anderswo gegen widrigste Umstände gekämpft und durchgehalten wird.

Weiter immer weiterzumachen ist aber nicht nur die Grundtugend der Gewinnertypen. Zum Auftakt warnt Marc Hieronimus vorm Weiterso und denkt mit Ivan Illich darüber nach, was sich ändern muss, damit die Gesellschaft eine Zukunft hat. Eine düstere solche verbirgt sich, schreibt Mirko Stehr, in modischen Trends wie Urban Gardening. Ausdauer und der Tod setzen dem Weitermachen Grenzen: Martin Köhler denkt in seiner Kolumne über Kommunikation mit Lebensmüden nach, Michael Helming erzählt von einem Mann, der immer weiterstirbt und Georg Frost erklärt kurz, was es mit Herbert Marcuses Grabstein auf sich hat.

Es wird sowohl historisch als auch futuristisch: Ewgeniy Kasakow zeigt an einer filmreifen Biographie, wie der polnische Widerstandskampf nach der Kapitulation Nazi-Deutschlands weiterging, und Katharina Körting blickt auf die protestantische Kirche, die nach 1945 weitermachte, als wäre nichts gewesen. Redaktionspraktikant Filbinger legt Sci-Fi-Haushaltstipps vom Rande eines Schwarzen Lochs vor, Bdolf lobt das Universum als einzig wahren Weitermacher und sodann die Perry-Rhodan-Hefte als längste fortlaufende Geschichte der Welt. Derselbe Bdolf legt neben den Prolegomena zum Thema ein kleines Lob der Masturbation vor. Schneidegger blickt zum 20-jährigen Bestehen des Lichtwolf vor allem nach vorne aufs Ende und Michael Helming klärt vor Ort in Elea, was an Zenons Leugnung der Bewegung dran ist.

Es folgen ein dreiseitiger Comic von Mirko Stehr über den Alltag im Untergang sowie die tragbaren Gedanken. Michael Helming stellt im hinteren Heftteil die Termite als Viehlosovieh vor, dann werden wieder aktuelle und ältere Werke in je unter 800 Zeichen besprochen. Ewgeniy Kasakow untersucht Fremde Heere Links und Mitte, Siebo Janssen sichtet für Fremde Heere Rechts aktuelle Themen der neurechten Publizistik. Zum 20. Lichtwolf-Geburtstag werden dann einige parallelweltliche Alternativen zur „Zeitschrift trotz Philosophie“ vorgestellt, ehe Marc Hieronimus in der Reihe „Lebende & Leichen“ Pierre Fournier (1937–1973) als frühen Kämpfer gegen die Vernichtung unserer Lebensgrundlagen portraitiert. In der Archäontologischen Warenkunde geht es diesmal um den Zuckerrübenstecher und das Knabenbuch.

 

Inhalt

Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe

Leseprobe als PDF-Datei herunterladen

Inhalt Nr. 78

Lichtwolf Nr. 78 (Weitermachen)

Weiterso oder Schluss damit? Ein Heft vom Nutzen und Nachteil des Weitermachens in Geschichte und Zukunft, außerdem Termiten und Pierre Fournier.

 

2 Editorial & Impressum

 

3 Weitermachen
Einleitung ins Titelthema

 

3 Der Jugend zum Geleit
Propädeutikum und Prolegomena zum Thema „Weitermachen“
von Bdolf

 

4 Schluss mit Ivan Illich
Weitermachen? Bloß nicht!
Wir wissen, dass es so nicht weitergeht. Die Medien schreiben seit Jahren davon, das vorliegende sogar schon ein wenig länger als die anderen. Ja, aber wie geht es denn dann bitte weiter?
von Marc Hieronimus

 

13 Masturbation
Untenrum weiter
von Bdolf

 

14 Immer weiter, immer schlimmer
„Alles gut.“
von Mirko Stehr

 

16 Zum Jubiläum
Kein Produkt wie jedes andere
Eine betriebswirtschaftliche und trotzphilosophische Bilanz des Lichtwolf nach 20 Jahren und kurz vor seinem Ende
von Timotheus Schneidegger

 

24 Marcuses Grab
weitermachen !
von Georg Frost

 

24 Schlechte Unendlichkeit
Schlechte Science-Fiction
von Filbinger

 

26 Saving Leutnant Sobolewski
Asche und Diamat
Für viele osteuropäische Widerstandsgruppen ging der Kampf nach der Kapitulation Nazi-Deutschlands weiter. Eine filmreife Geschichte aus dem Kalten Krieg
von Ewgeniy Kasakow

 

35 Weiter bis zum Tod
Die Marcinkowski-Stiftung
von Michael Helming

 

37 Weiter nach dem Tod
Belohnung im Jenseits
von Bdolf

 

38 Protestanten nach 1945
Liquidierung der Vergangenheit
Kain ist’s gewesen: Indem sie die Stunde Null schlagen ließen, konnten deutsche Protestanten 1945 weitermachen, als wäre nichts gewesen.
von Katharina Körting

 

48 Das Universum
Der einzig wahre Weitermacher
von Bdolf

 

50 Bewegung & Zerlegung
Weitergehen! Weitergehen! Hier gibt es nichts zu sehen!
Athen war gestern. Bei einem Besuch im heutigen Elea geht im direkten Vergleich nur wenig. Kein Wunder, soll von hier aus doch die Szene der antiken Bewegungsleugner ihren Ausgang genommen haben.
von Michael Helming

 

59 Lebensmüdigkeit
Stufen zum Nichts: Weitermachen
Kolumne von Martin Köhler

 

60 Unser Mann im All
Die längste fortlaufende Geschichte der Welt
Ende dieses Jahres erscheint das 3200. Heft der Heftroman-Serie „Perry Rhodan“. Die Gesamtauflage der Hefte hat irgendwann die Milliardengrenze überschritten; mit allen Neben-Serien nähert man sich der Marke von 5.000 Einzeltiteln. Ein Triumph des Weitermachens!
von Bdolf

 

66 Comic
Zuhause während der Apokalypse
von Mirko Stehr

 

69 Kurz lesen, lang nachdenken
Der tragbare Gedanke 78
von Bdolf (bd), Michael Helming (mh) und Jean-Baptiste O’Lebigmac (ol)

 

70 Kotfressende Kommunisten
Viehlosovieh: Termite
von Michael Helming

 

72 Rezensionen in < 800 Z.
Kurz & Klein 78
von Bdolf (bd), Martin Gohlke (mg), Michael Helming (mh), Marc Hieronimus (hi) und Martin Köhler (mk)

 

75 Was Linke schreiben
Fremde Heere Links 78
von Ewgeniy Kasakow

 

75 Demokraten bei der Arbeit
Fremde Heere Mitte 78
von Ewgeniy Kasakow

 

77 Was Rechte schreiben
Fremde Heere Rechts 78
Analyse der neurechten Publikationen
von Siebo M. H. Janssen

 

80 Zum 20. Geburtstag
Alternativwolf
von Michael Helming (mh), Marc Hieronimus (hi), Martin Köhler (mk), Elisa Nowak (en) und Timotheus Schneidegger (ts)

 

84 Lebende & Leichen: Pierre Fournier (1937–1973)
Anführer wider Willen
Er ist zu früh verstorben, um ein „Werk“ zu hinterlassen, und gleich mehrere andere Persönlichkeiten sind als Pierre Fournier bekannt geworden. Dennoch kennt in Décroissance-Kreisen jeder den Mann, der sich im Kampf gegen die Vernichtung unserer Lebensgrundlagen geopfert hat.
von Marc Hieronimus

 

93 Zuckerrübenstecher / Knabenbuch
Archäontologische Warenkunde 78
von Martin Köhler (mk) und Bdolf (bd)

 

94 Autoren & Illustratoren

 

Zusätzliche Information

Gewicht 310 g
Größe 21 × 30 cm