Links der Woche, rechts der Welt 38/21

Lektüretipps zum Wochenende: Eigentum und Freiheit, Kapitalismus ohne Reform, Armin Nassehi, Ökologie und Volk im Rechtsradikalismus, Kommunismus in China, Žižek über Taliban und Impfgegner, Romantik, 1977 und 1933, 9/11 als Kunst, Dante Alighieris Kosmologie, Holocaust oder Kolonialismus, Habermas, Lanz und Precht machen Podcast, Tinder, Walter Boehlich über den Literaturbetrieb, Transhumanismus, Klimakatastrophe befördert Autoritarismus, Polarisierung in der Wissenschaft, Dandysein.

Links der Woche, rechts der Welt 34/21

Lektüretipps zum Wochenende: Digital Humanities und Hippokrates, Entenhausen, Neil Postman über Infotainment, Bernays’ Propaganda, Best of Dutschke, Öko-Dystopien in Sci-Fi, Künstliche Intelligenz, Pilze im Weltraum, soziale Gerechtigkeit, Migration und Distinktion, rechtsradikale Ökologie, Moore und Katzen, Kossakovskys Schweine, neuer Materialismus der Natur, Ferien, Carl Gustav Jung, das Absurde, Portraits von Herfried Münkler und Hedwig Richter, Willemsens Afghanistan.

Links der Woche, rechts der Welt 22/21

Lektüretipps zum Wochenende: Rechtsradikaler Irrationalismus, Populismus en vogue, Wissenschaftsskepsis oder Technokratie, Rassismus an der Universität, Freiheit, Solidarität und Ressentiment in der Pandemie, neurechte Sprachpolitik, Probleme bei Urteilen und Wahrnehmung, Spätgotik und Romantik, Nature Writing, Frauen im Internet, Frithjof Bergmann (†), Sucht nach Wachstum und Export, Grenzen, Imperialismus, Astroarchäologie, Sibylle Berg und Dietmar Dath über Dystopien und Dante, schreibende Künstliche Intelligenz.

Links der Woche, rechts der Welt 02/21

Lektüretipps zum Wochenende: USA – Volkssouveränität und Rechtsradikalismus, Konservative und der Mob, deutscher Postkolonialismus, George Soros, Eva von Redecker über Protest und Solidarität, Natur in der Apokalypse, Klimaschutz und Corona-Krise, einsames Sterben in der Pandemie, Kraniche, Susan Sontag und Dürrenmatt, Verzeihen und Folter.

Links der Woche, rechts der Welt 31/20

Lektüretipps zum Wochenende: Cancel Culture und Streitkultur, Rechtsradikalismus und Umweltschutz, Bücher über Hegel, Scholem, Wissenschaftsgeschichte, Verzeihen, Prosozialität, Überalterung, Neoliberalismus, Rechtspopulismus, Moral, Antinatalismus und Liberalismus in der Pandemie, 75 Jahre Atombombe, Pornos, Joseph Conrad, Fahrradfahren, Sklaverei, Hongkong, Lukács und Thoreau im Radio, Streit im DLA Marbach, Fleischkonsum ungesund?, erneuerbare Energien teuer, Wirecard und die Gier, John Muir als Rassist, Antisemitismusstreit, Religiosität und Corona, Freundschaft, Zufriedenheit, James Lovelocks Gaia-Hypothese und die Klimakatastrophe, Walter Benjamin in der Schweiz und Amazon.

Links der Woche, rechts der Welt 26/20

Lektüretipps zum Wochenende: Agamben über den Kapitalismus als Religion, Hegel-Lektüre nach 1968 mit Marx und Maoismus, Bücher über Fridays for Future, Ökologie, Verschwörungsglaube, Big Data und Transsexualität, Entschleunigung, Saint-Exupéry und Intellektuelle im Radio, Uni Lüneburg gegen Fachidioten, Selbstzitat, Zukunft dank Gedächtnis, Online-Unterricht, Maternalismus, Vertrauen, #meToo, #BlackLivesMatter, Rassismus, Klimaschutz und die Systemfrage, Souveränitätsdebatte in Frankreich, Medienaussterben an den Beispielen Spex und Wedomosti, Kant und der Kolonialismus, Autobiographie und Selbstbewusstsein, Ökofeminismus, Heidegger und der Rechtsradikalismus im Umweltschutz, Ausstelllungen zu Hannah Arendt und Friedrich Engels, Opfer als E-Book.

Links der Woche, rechts der Welt 23/20

Lektüretipps zum Wochenende: Zeitschrift auf Diskette als Medientheorie, Kreativität, Exzentrik und Irrationalismus, Fall der Profitrate nach Marx und Mason, Bücher über die Corona-Krise, Gärten und den Green New Deal, Charles Dickens, Tattoos, Queerness, Michel Foucault, Rassismus, Polizeigewalt und Angst im Radio, rechtsradikale Ökologie nach Heidegger, die große Transformation, linke Kommunikation, Michel Onfrays Querfront, außerdem Stille, Spinoza, Postkolonialismus, Kunst und Aufklärung.

Links der Woche, rechts der Welt 35/19

Lektüretipps zum Wochenende: Klimaschutz als Askese-Religion, Ekelgefühle und der Rechtspopulismus, Fleischkonsum anders hinterfragt, Apartheid in Südafrika und Mamokgethi Phakeng, Sozialismus oder Autoritarismus in den USA, Demagogie in der Antike, das Anthropozän in der Geologie, Gottes Wesen ergründen, Bücher über Digitalismus, Midlife-Crisis, Untergrund, Reichtum, Neoliberalismus, Christen in Rom und Utopien, Zombies im Feminismus, Musik im Zweiten Weltkrieg, Völkerrecht, Regenwald, Zeit und Design im Radio, außerdem Arbeiterkinder, studentischer Journalismus, Frauen im Philosophie-Studium, Rechtsradikalismus in einer Fachzeitschrift, Medienethik für telepathische Maschinen, Identitätspolitik, Adorno, Žižek über Schadenfreude und Trump, das Ende der Menschheit.

Links der Woche, rechts der Welt 33/19

Lektüretipps zum Wochenende: Heimweh und Nostalgie, Voltaire und Diderot gegen moderne Aufklärer, Nietzsches Übermensch im Rechtsextremismus, Planwirtschaft durch Big Data und Künstliche Intelligenz, Werner Nitt als Hegel-Lehrer, Alexander von Humboldt, Fleischkonsum und Klimaschutz in Deutschland, Bücher über das Glück der Selbstausbeutung, Rituale, Populärphilosophie, Methodik, Hannah Arendt und Infographiken, Religionskritik, Robinson Crusoe, Öffentlichkeit, Elternschaft, Reisen und Kunstfreiheit im Radio, Adorno und rechtsradikale Rhetorik, Clean Eating als digitale Essstörung, Lehrerbildung, sozialwissenschaftliche Studien, simuliertes Universum, Plagiate, Freud-Rezeption in Indien, Emil Julius Gumbel, Unendlichkeiten der Mengenlehre, Lévinas und die Ontologie der Musik.

Links der Woche, rechts der Welt 32/19

Lektüretipps zum Wochenende: die soziale Spaltung zwischen Stadt und Provinz, Begriffsgeschichte des Antifaschismus, Geschichtswissenschaft, Antinatalismus für Klimaschutz, Feminismus gegen Familie, Künstliche Intelligenz in Deutschland, Bücher über Rechtsradikalismus, rechte Sprache, Marx, Liberalismus, Humanismus, Zivilisation und Wildnis, Bibliotheken, Interpunktion und Demokratie im Radio, rechtsextreme Vordenkenr wie Renaud Camus und Schusswaffen in den USA, Verteidigung der Identitätspolitik, Hetze als Verdrängung der Klimakatastrophe, 1969, Selbstdarstellung und Versagensangst, Katzen und jede Menge Texte und Vorträge zum 50. Todestag von Theodor W. Adorno.