Links der Woche, rechts der Welt 28/18

Linktipps zum Wochenende: Tourismus im Klimawandel, Körperlichkeit für Roboter, Habermas über Europa, Evangelikale verehren Trump, Tiere machen Mimikry und Kunst, Neid, Stringtheoriker brauchen Philosophie, der Text im Digitalismus, Schopenhauer als Lebensberater, Kosmopolitismus, Ingmar Berman, Frankreich und Grundeinkommen im Radio, Bücher über Kapitalismus, Aufklärung im Islam, tierische Kommunikation und Postfaktizität sowie von Lévy und Latour, Stefan George zum 150., VWL als Dogma, der Fall Ronell sowie Quantencomputer, Stanford-Prison-Experiment, Polizei, G20-Gipfel, Antisemitismus, Seehofer, Seenotreettung, Taschenrechner und giftige Tiere.

Links der Woche, rechts der Welt 22/18

Linktipps zum Wochenende: Isolierte Gesellschaften in der Ethnologie, Antisemitismus im Islam, Germanistik und Werbung in der Krise, Geoengineering gegen Klimawandel, das Anthropozän in der Ästhetik, Ökos sind Reaktionäre, Bücher über die Konservative Revolution, Religion und Computer, das Magazin Ada, Künstliche Intelligenz und Heidegger zum Hören, die Polizei in Hitzacker, Medien und Gesetzgebung, sowie Marx, Kritische Theorie, Emanzipation, soziale Mobilität, Arbeiterkinder, akademisches Prekariat, Neid, Empathie, Suizid und Sprache, Hippies und Quantenphysik, Naturschutz.

Alte Berufe im Lichtwolf

In der aktuellen Herbstausgabe widmet sich der Lichtwolf den alten Berufen, von denen 51 in ihrer philosophisch-popkulturellen Relevanz portraitiert werden.

Green Amok

Bisher haben die G8-Gegner vor allem ihr Talent zur effektvollen Selbstpersiflage bewiesen: sei es durch jämmerliche Hymnen oder die langen Schlangen vor McDonalds, Burger King und Tankstellen. Dazu Bob Geldofs Intermezzo als Chefredakteur der BILD.

Von Besetzern, Hetzern und Schwätzern

Umfassendes Dossier zur aktuellen Krise des Freiburger u-asta, der sich in dem Streit, wie mit der studentischen Besetzung der Freiburger CDU-Zentrale (Januar 04) umzugehen ist, tief gespalten zeigt.

Vom Uni-Streik bis zur Lyssenko-Debatte

Am 21.01.04 wurde die Freiburger CDU-Zentrale besetzt. In diesem Bericht werden die Ereignisse und Folgen, insbesondere die Kontroverse um Aussagen bei der Polizei gegen die Besetzer und mangelnde Solidarität des u-asta zusammengefasst.



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz