Links der Woche, rechts der Welt 48/18

Linktipps zum Wochenende: Promotions-ABC, Fortpflanzung oder Antinatalismus, Safranski erklärt Schopenhauer, Brasilien im Faschismus, Grand Theft Auto in den Kulturwissenschaften, Erinnerungen in der Psychotherapie, Gentechnik als Geschäft, langweiliges Verlagswesen, Bücher von Catull und Canetti bzw. über Autoritarismus, Risiko, Anstand, Moralismus, Frühaufklärung, Anton Kuh, Identität, Kapitalismus und Sprache in der Diktatur, Hans Blumenberg im Kino, Butler, Sprachkritik und Hannah Arendt im Radio, Sexismus und Gewalt im Patriarchat, Sprache von Babys und Tieren, Akademikerschwemme, Maschinenethik und Künstliche Intelligenz, China, Freiheit, neue Rechte, Normalität, Paul Virilio, Eltern, Ernst Jünger trifft Lukács, ein Flughafen namens Immanuel Kant sowie Bier, Bärte und Betteln.

deutschland deutschland übel alles

Das ewige Deutschtum ist noch lange nicht vergessen. In Mölln und Hoyerswerda gedenkt man seiner ebenso inbrünstig wie bei einer ins Reich heimgeholten Fußball-WM. Auch Omi hält die Erinnerung hoch, solange es geht.

Salvia Divinorum

Abgefahrenes aus der Welt der Psychonautik: Das potenteste Halluzinogen der Welt kommt weder aus dem Labor, noch macht es abhängig oder verursacht Horrorflashs. Ein Bericht nach Selbstversuchen in der Tradition von Baudelaire, Benn und Jünger.

Big Brother – Where Art Thou?

Seit drei Wochen wieder auf Sendung: fraternite und egal, Big Brother. Wir unternehmen den Versuch einer Satire der Satire und lernen aus dessen Scheitern. Phänomenologie ohne Einzuschalten aber mit Hingucken.



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz