Links der Woche, rechts der Welt 38/21

Lektüretipps zum Wochenende: Eigentum und Freiheit, Kapitalismus ohne Reform, Armin Nassehi, Ökologie und Volk im Rechtsradikalismus, Kommunismus in China, Žižek über Taliban und Impfgegner, Romantik, 1977 und 1933, 9/11 als Kunst, Dante Alighieris Kosmologie, Holocaust oder Kolonialismus, Habermas, Lanz und Precht machen Podcast, Tinder, Walter Boehlich über den Literaturbetrieb, Transhumanismus, Klimakatastrophe befördert Autoritarismus, Polarisierung in der Wissenschaft, Dandysein.

Reform-Erpressung und u-Dämmerung

Das Freiburger u-Modell droht seine knappe Mehrheit im AStA zu verlieren, weil ein Abweichler der buf-Fraktion ihm mit Stimmentzug droht, sofern es nicht zu einer grundlegenden Strukturreform der Studierendenvertretung kommt.

Gespräch mit u-Vorstand Daniele Frijia

Der u-asta-Vorstand erklärt, wie er die bedrohte Mehrheit im AStA beurteilt und was er von Stil und Inhalt der Reform-Erpressung hält, der er durch Martin Lyssenkos Stimmverhalten im AStA ausgesetzt ist.

Gespräch mit AStA-Mitglied Martin Lyssenko

Martin erklärt, warum er sich im AStA von seiner Fraktion gelöst hat, was er unter sinnvoller Studierendenpolitik versteht, welche Reformen er mit seiner ausschlaggebenden Stimme durchsetzen will und was dies für den u-asta bedeuten könnte.