Geschöncke!

von Timotheus Schneidegger, 24.12.2009, 17:03 Uhr (Neues Zeitalter)

 

Wie jedes Jahr begehen wir auch heute wieder den Todestag Rudi Dutschkes, indem wir im Kreise der Anverwandten und/oder im Laufe des Lebens eingefangenen Bekannten Raclette, Fondue, Hase und Fisch verspeisen, Portwein schnäbeln, Lichtlein anzünden und einander schöne Sachen schenken.

Der Lichtwolf feiert seit 2003 am 24.12. aber auch den „Launch“ von lichtwolf.de (wo sie gerade was lesen). Und auch aus diesem freudigen Anlass schenkt Ihnen der Lichtwolf meistens was, nämlich Artikel aus den gedruckten Ausgaben, die Sie somit nicht mehr kaufen müssen bzw. kaufen können, weil sie vergriffen sind.

Das liegt dieses Mal unterm Elektrobaum – und da ist es ganz schön voll dieses Jahr:

aus Nr. 17: Schneidegger – Denver Clan in Freiburg

aus Nr. 19: Georg Frost – Das Telephonbuch

aus Nr. 20: Augušt Maria Neander – Der Lichtwelpe: Bär alle, Bier alle

aus Nr. 20: Norbert Hildebrand – Erwachsenengedicht

aus Nr. 21: Augušt Maria Neander – „Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher.“

aus Nr. 22: Michael Helming – Love is a Stranger

aus Nr. 23: Der Kükator – …über Außerirdische

aus Nr. 23: Ro Haben – Technischer Rückschritt

aus Nr. 24: Schneidegger – Abgesang auf Freiburg

aus Nr. 24: Augušt Maria Neander – E Spelunca Lux: Jollystuben, KA

Die „Zeitschrift trotz Philosophie“ wünscht Ihnen, liebe Leser, eine wunderbare Lektüre und ein schönes langes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar