Die neuen Kaufanreize

Lassen Sie uns hier und heute zwei gut-materielle Gründe erörtern, warum sich eine Bestellung im Einkaufszentrum mehr denn je lohnt – und damit die Wartezeit verkürzen auf Lichtwolf Nr. 61, der pünktlich zum Frühlingsbeginn erscheinen wird und mit dem Titelthema „Milchmädchen“ die herrenmagazinigste Ausgabe seit Bestehen der „Zeitschrift trotz Philosophie“ sein wird. Mit einem Abonnement können Sie das Heft vor allen anderen begutachten und böse Leserinnenbriefe aufsetzen, so Sie denn zu denen gehören, die Betablocker sparen, indem sie sich über Illustrationen ereifern, ohne den Text daneben lesen zu müssen.

Blick auf einige Illustrationen für Lichtwolf Nr. 61 zum Thema Milchmädchen.

Bestellprämien

Wo waren wir? Richtig, Kaufanreize für Sparfüchsinnen! Zum einen gibt es seit dem 1. März im Einkaufszentrum die erste Reihe von Lichtwolf-Sammelkarten im A6-Format mit den bei Jung und Alt beliebten Motiven „Put your Schlegel in my Kant“, „Die Geschichte der Philosophie“ und „Tittenhitler“: Alle drei sind streng limitiert, deshalb ja der Name „Sammelkarte“.

Die erste Reihe von Lichtwolf-Sammelkarten im A6-Format mit drei Motiven.

Die Lichtwolf-Sammelkarten kann man sich schnell für 1,80 Euro besorgen, viel raffinierter aber ist es, sie als Geschenk abzugreifen: Denn eine der drei Lichtwolf-Sammelkarten (zufällig ausgewählt) bekommen Sie ab einem Bestellwert von 10 Euro kostenlos dazu. Bei Bestellungen im Wert von mindestens 20 Euro erhalten Sie zwei verschiedene Karten aus dem Set, ab 30 Euro gibt es alle drei Karten dazu. Man bestelle munter im Einkaufszentrum von lichtwolf.de oder auch nebenan beim catware.net Verlag, wo das gleiche Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

 

Ramschrabatte

Falls Sie zu den 2,5 lebenden Einzelpersonen gehören, die bereits sämtliche Lichtwolf-Ausgaben von der Jungfernnummer bis zum aktuellen Gesichtswolf im Regal und somit rein gar nichts mehr zu erwerben haben, können Sie das Lesen hier einstellen – und Geschenk-Abos für Ihre bucklige Verwandtschaft bestellen, da kommen doch schließlich ständig neue Leute via Geburt oder Heirat hinzu!

Alle anderen haben die Möglichkeit, so günstig wie nie ihre Liwo-Sammlung zu vervollständigen und noch etwas Gutes zu tun. Denn: Bei einer neuen Ausgabe alle drei Monate gerät – dank des „reißenden“ Absatzes dieses Weltmagazins – das Lichtwolf-Lager so langsam an seine Kapazitätsgrenze. Schaffen wir also gemeinsam Platz für Neues: Holen Sie sich die Ausgaben aus der Zeit nach Hause, als ein Heft noch ein Heft (nämlich geheftet statt geklebt) war! LW31 bis zum berüchtigten LW37: Die Ausgaben von der Steinzeit bis zum Tittenhitler sind ab sofort und solange der Vorrat reicht je für nur 3,50 Euro im Einkaufszentrum zu bestellen.

Die noch älteren Hefte (LW26-30) kosten übrigens bloß noch 2,50 Euro! (Außer LW29, das Heft ist bereits vergriffen.)

Und noch mehr Ramsch gibt es in Buchform, seit der catware.net Verlag seine ältesten drei Buchtitel von Lichtwolf-Autoren fürs halbe Geld feilbietet (und sie damit billiger als die E-Book-Varianten macht – der Wahnsinn!).

Auf die Weise ist es natürlich schwerer geworden, sich die 10 Euro zusammenzubestellen, die es für eine Sammelkarte als Prämie braucht, aber das ist doch der Witz beim Sachenverkoofen! Seien Sie dabei!

One comment on “Die neuen Kaufanreize
  1. Pingback: Lichtwolf | Links der Woche, rechts der Welt 10/18

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz