Ramsch

Der catware.net Verlag verramscht gerade seine ältesten drei Buchtitel, das heißt: Drei lichtwölfische Bücher für lumpige 15 Euro!

Fuck, das neue Heft ist da!

Ein versauter Wonneproppen von 118 Seiten im DIN-A4-Paperback geworden, auf denen es um das geht, was wir alle gern waren und immer noch wären: Perverse. Lies! Mich! Durch!

Lichtwolf Nr. 45 elektrisch

Die Frühlingsausgabe des Lichtwolf mit dem Titelthema „Spielchen“ ist jetze nicht allein als Heftsche erhältlich, sondern auch als E-Book. Kennt man ja? Nix da!

Kulturbruch online

Nachdem Der Freitag und die NZZ diesen Monat ihre Seiten komplett überarbeitet haben, zieht auch das vorliegende Großportal nach. Die Generalüberholung macht lichtwolf.de voll schön, aber auch zwei Traditionen kaputt. Dafür gibt es Rabatt.

Die Herbstausgabe ist da!

Seit gestern ist der neue Lichtwolf lieferbar. Das Titelthema der diesjährigen Herbstausgabe lautet: Sprache. Dazu hat das Heft auf dünnem Papier extra viel Frankfurter Schule und Fußnoten versammelt. Sowie schicke Laber-Illus, Heidegger, Mauthner, usw.