Links der Woche, rechts der Welt 08/19

Lektüretipps zum Wochenende: Claus Leggewie über Propaganda gegen den Klimawandel, Geschichtswissenschaften als Dienstleistung, Identität in Feminismus, Postkolonialismus und Rechtsphilosophie, der Literaturbetrieb und seine Skandale, Richard Rorty über Metaphysik und Liberalismus, Brasilien im Youtube-Faschismus, den Eliten geht es an die Privilegien, Selbstmord und Geschlechterrollen, Bücher u.a. von Walter Benjamin und Fukuyama bzw. über Juden im Nationalsozialismus, Experten und Wahnsinn, Moore, Carl Schmitt und Jaspers im Radio, das benfordsche Gesetz, MOOCs, Forschungsethik und politische Korrektheit an der Uni, Internet, Buchhandel, Künstliche Intelligenz, Fake News und Wölfe, Gelbwesten und der Antisemitismus in Frankreich, außerdem Glaubwürdigkeit, Marx, Günther Anders verreißt Löwith, Ludwig Boltzmann und Ferdinand Sutterlüty.

Das E-Book zum Frühling ist da

Obacht, ab morgen haben dank Jesu Engagement wider den Einzelhandel für ein paar Tage die Geschäfte zu, auch die Buchläden. Doch nicht so in diesem famosen Internet, das fortan um ein monstergutes E-Book stärker ist.

Das neue Heft ist da!

Die Frühlingsausgabe des Lichtwolf beschäftigt sich mit dem Titelthema „Spielchen“ und ist ab sofort im Einkaufszentrum und im Abo erhältlich. 96 A4-Seiten Fun and Games zur Frühlingszeit.

Das neue Heft ist #@%*!

Hallöchen, Popöchen: Die passende Lektüre zum längsten Tag im Jahre des Herrn 2013 liegt für Sie bereit. Die 42. Lichtwolf-Ausgabe seit Gründung der Welt beschäftigt sich im Titelthema mit dem #@%*! Gottes.

Deutschland, ab ins Bett!

„Das stolz bekannte Nichts, das mir zu Hitler einfiel, schlägt, denke ich, alles, was den aktiven Freiheitskämpfern nicht eingefallen ist.“ Karl Kraus. Und jetzt ist Tittenhitler da, das aktuelle Frühlingsheft.



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz