Zeitschrift trotz Philosophie

Die subversive Kraft des Denkens gegen die akademischen und literarischen Blabla-Betriebe rehabilitieren – das ist Aufgabe des Lichtwolf. Im Widerstand gegen die Verzweckung des Daseins stand er von Anfang an im lichten Abseits.

mehr über den Lichtwolf

Aktuelle Ausgabe

Lichtwolf Nr. 61 („Milchmädchen“)

März 2018

Molkereiprodukte, junge Frauen, krumme Rechnungen und enttäuschte Spekulationen sowie Trotzphilosophie, Binding, Pilatus und Charbonneau im propperen Frühlingsheft.

für nur 8,50 

E-Book-Versionen:

Um Molkereiprodukte, junge Frauen, krumme Rechnungen und enttäuschte Spekulationen geht es in dieser Ausgabe. Zum Auftakt blickt Michael Helming in die Haushaltskasse des Kapitalverstehers Karl Marx. Schneidegger untersucht Fälle, in denen Forscher die Ergebnisse ihren Erwartungen angepasst haben, und Marc Hieronimus gibt eine Übersicht der kognitiven Verzerrungen, die unser Planen und Tun verleiten. Auf die Vorfreude folgt oft die Absage, die Stefan Rode als existentielles Philosophem auffasst, und nicht wirklich positiv ist das Verneinen, dem Wolfgang Schröder seinen Essay widmet. Zwischendurch gibt es die neun schönsten Milchmädchenrechnungen.

Den Genderaspekt des Titelthemas ... zur aktuellen Ausgabe


Neues aus Ontenhausen

Aus dem Leben eines Kleinsemesters

Brühwarme Wunderlichkeiten über Fragen und Antworten aus den vom frisch in die Winde hiesiger Philosophie geworfenen Geist gelenkten Fingern einer sich um- und anschauenden Grundstudentin.

Wenn ich Bush wäre…

George II. hat vorgemacht, wie Herrscher effektvoll zu stürzen sind, nämlich durch Abriß ihrer Denkmäler. Was sich daraus für ihn und seine geplanten eigenen Denkmäler ergibt, wird hier an seiner Statt erörtert.

War schon toll, so…

Saddam Hussein erzählt exklusiv von seinem neuen Leben als Frühpensionär, erinnert sich mit Wehmut und Heiterkeit, aber auch mit bitterer Enttäuschung an frühere Begegnungen und schmiedet Pläne für eine weithin offene Zukunft.

Studienentschlagung

Die Entscheidung für das Studium der Philosophie entspringt einer Mischung aus pubertärer Rebellion und ausgerechnet linkem Bildungswahn. Oft genug ist sie nicht die einzige aus jugendlichem Übermut begangene Dummheit.

Das Alter

von dr faustus, 16.04.2003, 12:55 Uhr (Dunkles Zeitalter) Jeder möchte alt werden, aber keiner will alt aussehen. Dies ist...
Abonnement Amazon AStA Bdolf Besetzung Demokratie Demonstration Donald Trump E-Book Einkaufszentrum epub Freiburg Freiburger Frühling Friedrich Nietzsche Georg Seeßlen Immanuel Kant Kapitalismus Karl Marx Kindle Künstliche Intelligenz Lesung Marc Hieronimus Martin Heidegger Michael Helming Nachricht Neues neues Heft News Ontenhausen Peter Sloterdijk Platon Prolegomena Propädeutikum Protest Rechtspopulismus Rektorat Sex Slavoj Žižek Sommer Studiengebühren Twitter u-asta Universität Weihnachten Werbung