Zeitschrift trotz Philosophie

Die subversive Kraft des Denkens gegen die akademischen und literarischen Blabla-Betriebe rehabilitieren – das ist Aufgabe des Lichtwolf. Im Widerstand gegen die Verzweckung des Daseins stand er von Anfang an im lichten Abseits.

mehr über den Lichtwolf

Aktuelle Ausgabe

Lichtwolf Nr. 65 („Not“)

März 2019

Not, Nöte und Wendigkeiten in Lebenswelt, Politik und Metaphysik - u.a. mit Mauthner, Adorno, Arendt, Maslow und Pinguinen: 92 frühlingshafte Seiten zur Not.

für nur 8,50 

E-Book-Versionen:

„Not“ ist ein Zustand der Bedrängnis, die zu etwas „nötigt“ – und doch so viel mehr oder weniger, wie Michael Helming in seiner einleitenden Meditation über das schillernde Wörtchen mit drei Buchstaben zeigt. Darüber, was den Mangel ausmachen kann, der Not bedeutet, denkt Marc Hieronimus u.a. mit bzw. gegen Abraham Maslow nach. Denn Nöte können niedriger wie höchster Natur sein, wie dieses Heft zeigt: Bdolf schildert die Nöte der Heiligen, Osman Hajjar zeigt anhand der Nöte von Höhlenbewohnern, wie der Koran antike Freidenkerei in (theo)logische Ordnung bringt, während Ewgeniy Kasakow ... zur aktuellen Ausgabe


Neues aus Ontenhausen

Links der Woche, rechts der Welt 05/19

Linktipps zum Wochenende: Herfried Münkler über kollektive Identität, Autos zwischen Mobilisierung und Stillstand nach Virilio, Gleichheit und Gerechtigkeit in der Soziologie, Soziale Medien voller Hass, Steven Pinker gegen den Kulturpessimismus, Bücher über Rhetorik, Konservatismus, Demokratie, Transhumanismus und die Klimakatastrophe, Georg Seeßlen über Doctor Who, Reichtum im Kino, wissenschaftliche Missverständnisse, Masse, Leitkultur oder Vielfalt, Vernunft in postfaktischen Zeiten, Schulbücher über Extremismus, Otfried Höffe über chinesische Universitäten, Lästern statt Lausen, ethische Informatik, der neue Ueberweg, Walter Menzl und Tierethik im Islam.

Links der Woche, rechts der Welt 04/19

Linktipps zum Wochenende: NS-Erziehung wirkt nach, Platon als Feminist, Spiritualität nach Spengler und die Schwesterlichkeit, Kritik am Ökopaternalismus, Turing und Heidegger über das Denken, illiberale Demokratie in Ungarn und der Antike, aus dem Nachlass von Günther Anders, Bücher über die USA, Islamkritik, Menschheit und Unternehmer, Houston Stewart Chamberlain, Kulturverlust, Orgasmus und Design im Radio, Krieg, Wissenschaft und Alltag im und unterm Fortschritt, außerdem Soziologie, Leonardo da Vinci, Judenemanzipation, Islamismus, Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich, Impfgegner, direkte Demokratie, Antiquariate, Papier, klimaneutrale Ernährung und E-Books.

Leider geil: Die Erektion nach Augustinus

Mittelalterliche Philosophen argumentierten sowohl mit Aristoteles oder Platon als auch mit den Kirchenvätern. Damit alles unter den Hut der allmächtigen Religion passte, bog man an der Beweisführung zuweilen ganz hübsch und lustig herum.

Links der Woche, rechts der Welt 03/19

Linktipps zum Wochenende: Meskalin als Halluzinogen, klug durch Science Fiction, Rosa Luxemburgs Freiheitsbegriff, Wittgenstein als Vordenker der Künstlichen Intelligenz, Widerstand gegen den Neoliberalismus, Neugier zwischen Interesse und Voyeurismus, Arbeitswelt mit künstlichem Sinn, Slavoj Žižek über Zensur im Netz, Fleischkonsum vs. Vegetarismus, Bücher u.a. über Lenin, Hypermoral, Frühaufklärung, Technikphilosophie und den Kapitalismus, Reichtum, Sonette und Mobs im Radio, außerdem alte Mathematik, Quantencomputer, Erfolg, Otto-Suhr-Institut, Kulturverlust, geschlechtsneutrale Schreibweise, Hobbes, Klimaschutz als Gerechtigkeitsfrage, Nietzsche über das Lügen, Zürichs Philosophie-Festival.

Links der Woche, rechts der Welt 02/19

Linktipps zum Wochenende: Schönheit in den Neurowissenschaften, moralische Informatik dank Algorithmenethik, Streitkultur in der Mathematik, Marx über Religion und Migration, David Graeber über Sinnlosigkeit in der Arbeitswelt, Achilles und Odysseus streiten, Intellektuelle in den USA und Frankreich, Computerspiele als verhindertes Kulturgut, Kunst des Aufhörens, Gumbrecht über Girard als Neidphilosophen des Silicon Valley, weniger Stress dank Stoa, Bücher über Faschismus, Konservatismus, Identitätspolitik, Hässlichkeit, Verluste und Humanismus, Liebknecht und Luxemburg, Mauern, Grenzen und Vielfalt im Radio, außerdem Wissenschaftsskandal, strengere Benotung, fetzigere Tagungen, Streit um IQ, Rassismus bei der Polizei, Trump, KPD, Artensterben, Adorno, Vertrauen in den Journalismus und Warten auf den Wolf.

Alte Berufe: Rosstäuscher

Lichtwolf Nr. 59 („Alte Berufe“)

Anders als gedacht ist der Rosstäuscher nicht eine Art Pferdeflüsterer, der mit drolligen Tricks Hengst und Stute hereinzulegen versteht, sondern ein Händler, der mit gar nicht drolligen Tricks über Zustand, Alter und Wert eines Pferdes hinwegtäuscht.

Links der Woche, rechts der Welt 01/19

Linktipps zum Wochenende: LSD und andere Halluzinogene, der Beitrag des Situationismus zu 1968, Optimismus im Angesicht der Klimakatastrophe, Superman und -markt nach Nietzsche, Höffe über Erziehung nach Kant, mit Logik gegen Geschwätzphilosophie, sinkender IQ durch Verblödung, Leonardo da Vinci und die Renaissance, Anstand als Modewort, Marxismus im modernen Klassenkampf, vernünftige Gleichberechtigung, Bücher über Gegenwartskritik, Kapitalismus, Liebe und Seidenstraßen, Schlagzeug, Wölfe und Autorität im Radio, außerdem Soziale Medien als Pranger, Krise als Normalzustand, Populismus, Glück, Urheberrecht und Gemeinfreiheit, effektiver Altruismus, Marx-Oper, aussterbende Menschheit, gute Vorsätze und ein Ende des Wartens.



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz