Zeitschrift trotz Philosophie

Die subversive Kraft des Denkens gegen die akademischen und literarischen Blabla-Betriebe rehabilitieren – das ist Aufgabe des Lichtwolf. Im Widerstand gegen die Verzweckung des Daseins stand er von Anfang an im lichten Abseits.

mehr über den Lichtwolf

Aktuelle Ausgabe

Lichtwolf Nr. 60

Lichtwolf Nr. 60 („Ins Gesicht“)

Dezember 2017

Fressen, Identitäten und Ansehen in Philosophie, Kunstgeschichte, Theologie, Politik, Sprache und Pornographie, dazu Schnecken, Binding, rechte Eliten und unnütze Objekte.

für nur 8,50 

E-Book-Versionen:

Schaut man wem ins Gesicht, erblickt man eine, wenn nicht gar seine Persönlichkeit, weshalb die Körperregion zu den empfindlichsten zählt, wie Michael Helming in seiner Meditation über verbogene Visagen in der Kunstgeschichte feststellt. An- und Aussehen einer Person lässt sich vermittels einer Torte ins Gesicht aufheben, wie es der Belgier Noël Godin tut, dessen Schabernack Marc Hieronimus vorstellt. Unantast- und unfassbar dürfte das Antlitz Gottes sein; mit den Bedingungen und Möglichkeiten, seiner ansichtig zu werden, befasst sich Osman Hajjar. Über die Mitgeschöpfe kann man einiges erfahren, versteht man ihr Gesicht ... zur aktuellen Ausgabe


Neues aus Ontenhausen

Links der Woche, rechts der Welt 46/17

Linktipps zum WE: universelle Aufklärung, neokoloniale Kapitalismuskritik, Großeuropa, Neurowissenschaften und das Bewusstsein, Kraushaar über die RAF, eine Kommune, kontrafaktische Nazi-Serien, Bücher u.a. von Eribon, Theweleit und Debord, Zensur und Schweigen sowie Rodin.

Links der Woche, rechts der Welt 45/17

Linktipps zum WE: Mark Jongen redet, Kanonisierung gegen Fake News, Promotion ohne Noten, Anita Sarkeesian gegen Sexismus in Computerspielen, der Brexit in der Spieltheorie, Lob der Nüchternheit, Frühkapitalismus und Blade Runner im Kino, usw.usf.

Ceci n’est pas un krimi…

Michael Helming hat einen Roman geschrieben: „Fliegende Fische“ ist ein spannender und literarisch hochwertiger Roman mit einem mysteriösen Mordfall, aber weder Fantasy noch Krimi.

Wie hart war die Arbeit früher?

Kaum macht der Lichtwolf ein ganzes Heft über alte Berufe, tritt der SWR mit seinem Riesenbudget auf den Plan: Am Tag der deutschen Einheit startet in der Glotze ein „Die härtesten Jobs von damals“…

Alte Berufe im Lichtwolf

In der aktuellen Herbstausgabe widmet sich der Lichtwolf den alten Berufen, von denen 51 in ihrer philosophisch-popkulturellen Relevanz portraitiert werden.

Viehlosovieh: Lachs

Obwohl seit der Antike bekannt, erwähnt ihn kaum ein Philosoph; wohl weil manche Behauptung, die ihm bei Tische und in der Linguistik anhängt, nicht verifizierbar ist.

Auri sacra fames!

Die Menschheitsgeschichte wäre eine andere ohne die unstillbare Gier nach einem Edelmetall, das große Kreativität und noch größere Verbrechen befeuert.

Abonnement Amazon AStA Bdolf Besetzung CDU Demokratie Demonstration Donald Trump E-Book Einkaufszentrum epub Freiburg Freiburger Frühling Friedrich Nietzsche Georg Seeßlen Immanuel Kant Kapitalismus Karl Marx Kindle Künstliche Intelligenz Lesung Marc Hieronimus Martin Heidegger Michael Helming Nachricht Neues neues Heft News Ontenhausen Peter Sloterdijk Platon Prolegomena Propädeutikum Protest Rektorat Sex Slavoj Žižek Sommer Studiengebühren Twitter u-asta Universität Weihnachten Werbung