Fuck, das neue Heft ist da!

Ein versauter Wonneproppen von 118 Seiten im DIN-A4-Paperback geworden, auf denen es um das geht, was wir alle gern waren und immer noch wären: Perverse. Lies! Mich! Durch!

Einleitung ins Titelthema „Perverse“

Sexualwissenschaftler malen die Zukunft ihres Forschungsgegenstands traditionell in düstersten Farben. Die allgegenwärtige Sexualität mutet ihnen einerseits als Mutant und Zombie an, weit entfernt vom naiven Reinraus-Spielchen von Rousseaus Gnaden…