Links der Woche, rechts der Welt 48/17

Linktipps zum WE: Studiengebühren, Drogen und Kreativität, Rechtsstaat ohne Empathie, Psychoanalyse in der Sowjetunion, Künstliche Intelligenz, Tod und Gastfreundschaft im Radio, Bücher von Didier Eribon und Günther Anders sowie über Todesstrafe und den Dreißigjährigen Krieg, außerdem soziale Ungleichheit, Bodenspekulation, Charlie Hebdo und Jerry Fodor.

Wir sind die Universität!

Große, blaue Fahnen mit dem Feierlogo, das eine Münchner Werbeagentur entwarf, wehen vor den universitären Gebäuden, die größte von allen hängt am Rektorat der nunmehr 550 Jahre alten Freiburger Albert-Ludwigs-Universität. Exegese einer Feier unter sich.

Boykott gescheitert

Nachdem am 15.02.07 an den meisten Hochschulen des Landes die Rückmeldefrist zum Sommersemester 07 verstrichen ist, steht fest: Der Boykott der Studiengebühren, die in Baden-Württemberg erstmals zum kommenden Semester verlangt werden, ist gescheitert.

Gebührenboykott Halbzeit

Seit zwei Wochen läuft die Rückmeldefrist zum Sommersemester 2007, für das erstmals 500 Euro Studiengebühren verlangt werden; und ebenso lang läuft der landesweite Aufruf, die Gebühren zu boykottieren. Ein Blick auf den Halbzeitstand.

Endstation Boykott

Bis zum 15.02. haben die Studierenden in BaWü die Möglichkeit, sich gegen Zahlung von Studiengebühren zum Sommersemester zurückzumelden – oder durch Teilnahme am Gebührenboykott die letzte Chance zum Kampf gegen das neue Gesetz zu nutzen.

Novemberproteste – Rolldemo am 10.11.

Bericht von der Rolldemo am 10.11., bei der 4000 bis 5000 Studierende und Gymnasiasten mit ihren Fahrrädern Freiburg lahmlegten, um gegen die Einführung von Studiengebühren zu protestieren.



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz