Anarchie, Staat und Utopie in Rostock

von Augušt Maria Neander und J******* F******, 07.06.2007, 21:32 Uhr (Freiburger Zeitalter)

 

Nach den ersten Krawallen am Rande der Proteste gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm konnte sich J.F. in einem Kommentar nur wundern, wie sinnfrei und selbstherrlich die Pace-SA im Namen der globalen Gerechtigkeit wütet. Augušt Maria Neander wies in einer Entgegnung auf die Legitimität von Protest hin, woraufhin sich zwischen den beiden eine Debatte über die Deutung der Krawalle von Rostock entspann, welche hier dokumentiert ist:

  1. Green Amok (J.F.)
  2. Feuer und Flamme für den Staat! (Neander)
  3. Grundformen der Apologie (J.F.)
  4. Sinn und Staatlichkeit (Neander)
  5. Das Recht, ernst genommen zu werden (J.F.)