Der AStA 2006/07

von Timotheus Schneidegger, 14.06.2006, 19:44 Uhr (Freiburger Zeitalter)

 

Wenn Sie sich für andere Ergebnisse interessieren als diejenigen eines Ballsports, dem zur Zeit nicht zu entrinnen ist, dann betrachten Sie doch die vorläufigen Ergebnisse der gestrigen Wahlen des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuß) der Uni Freiburg.

In der „Legislaturperiode“ vom Oktober 2006 bis September 2007 werden die 15 Sitze des AStA voraussichtlich wie folgt besetzt sein:

10 Sitze buf (Bündnis unabhängiger Fachschaften)

03 Sitze JuSos

01 Sitz RCDS

01 Sitz JuLis

Von den vier Mandaten der studentischen Vertreter im Senat, dem chefigsten Gremium der Uni Freiburg, werden drei von buf und eines von den JuSos wahrgenommen.

Damit hat buf ein weiteres Mal die absolute Mehrheit erlangt und das u-Modell bleibt wie gehabt in Kraft.

Die Wahlbeteiligung übrigens lag trotz des ungünstigen Termins kurz nach der Pfingstpause mit etwa 13% nur knapp unter der des Vorjahres und blieb somit immerhin zweistellig.