Ceci n’est pas un krimi…

von Timotheus Schneidegger, 03.10.2017, 17:09 Uhr (Zwote Dekade, 1/2)

 

Michael Helming hat einen Roman geschrieben – und es ist kein Krimi!

„Fliegende Fische“ gibt es als Taschenbuch u.a. direkt beim catware.net Verlag, der den Roman auch als E-Book im Programm hat.

 

Sieben Jahre haben Freundinnen und Verehrer der Schreibe Michael Helmings seit dessen Kurzgeschichtenband „Die vorläufig letzte Fassung der Gegenwart“ mit den Essays Vorlieb nehmen müssen, die der Ravensburger für jede Lichtwolf-Ausgabe schreibt. Nun gibt es endlich wieder ein Buch – und was für ein schönes! „Fliegende Fische“ ist ein Roman mit einem mysteriösen Mordfall, aber weder Fantasy noch Krimi. Dafür sorgt der magische Realismus, in dessen Tradition Helming ein dichtes Symboliknetz strickt.

Und darum geht es in nuce: Irgendwo in der norddeutschen Marschlandschaft muss Kommissar Seekatz den Mord an einem berühmten Fischforscher aufklären. Auf einer allerletzten Fahrt zum Tatort geht er noch einmal alle seltsamen Einzelheiten des Falles durch, der ihn seinen einzigen Freund und beinahe den Verstand gekostet hätte.

„Fliegende Fische“ gibt es als Taschenbuch mit 212 Seiten für 9,80 Euro hier oder beim catware.net Verlag, der den Roman auch als E-Book im epub-Format für 4,99 Euro anbietet. Alternativ bekommt man es bei Amazon zum gleichen Preis auch für den Kindle – natürlich genauso DRM-frei wie das Taschenbuch.

Schreibe einen Kommentar