Wie hart war die Arbeit früher?

von Timotheus Schneidegger, 28.09.2017, 15:19 Uhr (Zwote Dekade, 1/2)

 

Kaum macht der Lichtwolf ein ganzes Heft über alte Berufe, tritt der SWR mit seinem Riesenbudget auf den Plan: Am Tag der deutschen Einheit startet in der Glotze ein „neues Geschichtsformat“. Florian Weber „schuftet sich durch die Geschichte“ in der Reihe „Die härtesten Jobs von damals“.

Womit hat eine Abtrittanbieterin ihr Geld verdient? Weshalb mussten Köhler Tag und Nacht um ihr Leben fürchten? Warum war das Gerberhandwerk so verpönt und wieso traute niemand dem Müller? Das kann man sich mühsam anlesen und ausmalen mit dem aktuellen Lichtwolf Nr. 59 zum Thema „alte Berufe“ – oder bequem in der Glotze angucken.

SWR Moderator Florian Weber begibt sich auf eine Zeitreise durch den Südwesten und stellt sich den beruflichen Herausforderungen der Geschichte. Dabei kann, darf und muss er alles selbst ausprobieren. Zu sehen ist das am Dienstag, 3. Oktober, um 17:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Wie hart war die Arbeit früher?

Die Flößer galten als besonders harte Kerle. Im Kinzigtal wurde das Holz aus dem Schwarzwald zu langen Flößen verbunden. (Foto: © SWR/Medienkontor)

In der ersten Folge arbeitet Florian Weber als Heizer zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf einer der ersten Eisenbahnen – begleitet wird er dabei von Oliver Brückom vom Eisenbahnmuseum Neustadt, der ihm mit Hintergrundinformationen beisteht. Außerdem geht es für ihn auf große Fahrt in der Tradition der Flößer des 17. Jahrhunderts. Thomas Kipp und die „Schiltacher Flößer“, die die Technik des Floßbaus, auch „Rüsten“ genannt, über Jahrhunderte hinweg am Leben gehalten haben, zeigen ihm, was dabei zu beachten ist. Weiter erlebt Florian Weber, wie ein Pfannenknecht vor 200 Jahren der Bauersfrau am offenen Feuer gedient hat und wie hart das Leben des echten Sandmanns war. Als Müllergeselle in einer Wassermühle stellt das Säckeschleppen nicht die einzige Herausforderung für ihn dar.

Regionale Geschichte erlebbar machen – das ist die Idee der dreiteiligen Reihe „Die härtesten Jobs von damals – Florian Weber schuftet sich durch die Geschichte“. Nach Teil eins am Dienstag, 3. Oktober, folgen Teil zwei und drei der Reihe am 31. Oktober und am 1. November jeweils um 17:15 Uhr im SWR Fernsehen. Ende des TV-Tipps.

Schreibe einen Kommentar