Queen of the Stone Age – oder: Gender-Syndrome in Bedrock (Pal.)

Man muss ganz dringend aufs Klo und gerät so rein zufällig in eine NacktNachtbar, wo man auf eine alte Fernsehbekanntschaft trifft. Die Sensation! Der Lichtwolf konnte tatsächlich Betty Geröllheimer als Interviewpartnerin gewinnen!

von Bdolf, 19.09.2010, 11:15 Uhr (Neues Zeitalter)

Lichtwolf: -dürfen wir “Du” sagen?

Betty: – klar! Wir waren damals nicht so förmlich – ist ja auch schwer, wenn da so mit der Keule … kann man nicht groß höflich sein … oder … ?

Lichtwolf: – haha! Na, die Keule lassen wir heute mal stecken – wa! – Vielleicht ein paar kurze Worte zu Deinem Werdegang – ich meine, die meisten unserer Leserinnen und Leser dürften Dich und Deine Bedrocker Verwandtschaft und Bekanntschaft kennen – aber dass Du hier immer noch – sozusagen, haha, in alter Frische – unter uns wandelst, schon ein Hammer, da werden unsere Leutchens erst mal schlucken müssen –

Betty: – tscha! Hab’ ich schon mitgeschnitten – mit meinem Lebensalter und meiner, äh, Biographie sollte ich nicht hausieren gehen … – sonst will mich noch so’n Eierkopp auseinanderschnippeln, um dahinterzukommen … warum ich so’n Durchhaltevermögen hab’ und immer noch’n Gesicht wie’n Babypopo – ganz so, wie man mich aus den Dokus von damals kennt –

Lichtwolf: – keine Angst! Wir halten dicht – war ja auch’n ziemlicher Zufall, dass wir Dich in dem Provinzpuff –

Betty: – he! Mal ganz anständig – das ist kein “Provinzpuff”, wo ich arbeite sondern, äh, eine Tanzbar –

Lichtwolf: – höhö! Tscha, kann man so sagen – Damen tanzen lasziv an der Eisenstange und bei den einsamen Herren auf dem Tisch –

Ausschnitt der Betty-IlluJugendfreier Ausschnitt der Illu von Georg Frost zum Interview mit Betty Geröllheimer. Mehr davon im Heft.

Betty: – ich nenne es – Kunst! Immerhin bringe ich da jede Menge Elemente unserer ursprünglichen Folklore mit ’rein – Fruchtbarkeitstänze, Kriegstänze, Gebetstänze – halt der ganze Ethnoscheiß – wenn Du so willst – und, hehehe, für meinen Künstlernamen musste ich auch nicht lange überlegen – als geborene “Slaghoople” -, klar trete ich in der Bar als “Sluthoople” auf – Nomen est Omen, wie ein späterer Lover – der alte Gaius Julius – so nett zu sagen pflegte –

Lichtwolf: – hm, “Ethnoscheiß” – das wollen wir mal nicht ganz so hart ausdrücken – immerhin gibt es unter unseren Leserinnen und Leser eine ganze Menge die Ethnologie im Nebenfach … neben unseren vielen Philosophie-Hauptfach-Studentinnen und Studenten – studieren –

Betty: – ich denke mal, über die Guten Alten Tage muss ich nicht so viel sagen – dass haben ja Hanna-Barbera schon mal ganz gut erledigt … ein paar Eckpunkte vielleicht – “the blessed event” vom 22.02.1963 – die Geburt von Fred und Wilmas Tochter Pebbles – hatte die höchste Quote in der Seriengeschichte – und insgesamt wurden wir erst 1997 von den Simpsons als erfolgreichster Zeichentrick-Bericht abgelöst.

Lichtwolf: – ganz außen vor können wir das Thema Bedrock natürlich nicht lassen – das ist für unsere Gender-Freundinnen und -Freunde ganz essentiell – da gibt es ja manch spannenden Sachverhalt –

Betty: – alsoo – erstmal bin ich halt’n altes Naturmädel – solche bleiben so oder so schon mal länger frisch – und dann wollte der gute Fred mal was mit mir anfangen – nicht, dass ich so ganz abgeneigt gewesen wäre – aber ich dachte – da ist Wilma, meine beste Freundin – der kann ich das doch nicht antun, obwohl wir schon das eine oder andere Mal in der Villa Litholabia Bäumchen-wechsel-dich (kichert hemmungslos) gespielt haben … von daher wusste ich natürlich, was Fred da unterwärts zu bieten hat – aber mit der Wilma – als bester Freundin – nee … !

Lichtwolf: – also – so mehr’ne so persönliche Sache – oder wie –

Betty: – lass mich doch einfach mal ausreden -! Fred wurde denn’n bisschen stinkig – also die Guten Alten Steinzeitkerle – die gingen schon ran wie Blücher (wehmütig) – manchmal vermiss’ ich die schon – auch wenn die modernen Männer mehr auf unsere fraulichen Bedürfnisse eingehen – Romantik und Vorspiel und so – aber wenn die alten Bären mal so richtig ins Rammeln kamen – das kriegste heute so nicht mehr! (traurig) – Also – Fred war stinkig, haut mir eins mit der Keule über den Dez – und den komischen Flecken nach hat er sich denn auch nicht wirklich beherrschen können – Auf jeden Fall – als ich wieder aufwach’ und aus so’ner gruseligen Gruft krieche, ist es sehr viel später – nix mehr mit Bedrock, alles wech, die Leute haben angefangen, sesshaft zu sein … Getreide anzubauen, komische Töpfe zu töpfern … Viehzucht, der ganze Scheiß halt … aber am schlimmsten – das Patriarchat!

Lichtwolf (atemlos): – … das Patriarchat … ?

Betty: – na klar! Bei uns in Bedrock hatten wir Weiber das Sagen – klar – die Kerle haben gebrüllt und die Keulen geschwungen – hat ihnen aber nix genutzt, alles Papiertiger (kichert) – wir Weiber haben gesagt, wo’s längs geht – und wenn einer nicht gespurt hat, konnte er nur beten, dass er zwei gesunde Hände hat – oder wenigstens eine und keinen Krampf kriegt … (kichert schadenfroh)

Lichtwolf: – äh, gesunde Hände?

Betty: – jau! Wenn Mann nicht gespurt hat, denn war Handbetrieb angesagt, und keine Diskussion!

Lichtwolf: – also bitte – lass’ mich das grad mal zusammenfassen – in Bedrock waren also die Frauen tonangebend -?

Betty: – tonangebend? Das war nicht der Punkt – bei der Musik richtete es sich natürlich nach Komposition, Genre etc. –

Lichtwolf: – äh – kleines Missverständnis – das war übertragen gemeint –

Betty: – ich hab’ mir meinen herben Akzent ganz gut abgewöhnt – oder? Aber eure blöden Metaphern und Redewendungen – da hab’ ich immer noch Probleme mit – war bei uns damals einfach ganz anders –

Lichtwolf: – Betty – ich denke, wir alle bewundern Dich für Deine Leistungen – sich so oft auf völlig neue Situationen einstellen – Wahnsinn! Aber sag doch einfach –

Betty: – wie’s weiterging? Also – neue Situation, muss man sich drauf einstellen – war hart, hab’ mir so’n Bändler-Häuptling abgegriffen, war’n ziemlicher Pascha – hab’ ihn natürlich schnell unter die Knute gekriegt – doof nur, die tollen alten B-52er-Frisuren gingen einfach nicht mehr – also (kichert) altdeutsche Heidi-Zöpfe – komplett verstrahlt, irgendwie …

Lichtwolf (atemlos): – … was … und dann … hast Du … immer … bis heute …?

Betty: (kichert) – … tscha, anscheinend war ich einfach nicht kaputtzukriegen –

Lichtwolf: – Du … Du … hast alles mitgemacht?

[…]


Lichtwolf Nr. 31

Weiterlesen?

Den ganzen Artikel und viele weitere Texte, schön illustriert und handschmeichelnd gedruckt, finden Sie in Lichtwolf Nr. 31 (Titelthema: “Steinzeit”) – erhältlich hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 Euro.


Dieser Text ist die gekürzte Vorschau des Beitrags „Queen of the Stone Age“ aus LW31.

Schreiben Sie einen Kommentar