reich = ♂, schön = ♀

Mit Geld ist man schöner als ohne, aber vor allem sind die Frauen schön und die Reichen männlich. An Erklärungen für diese und andere Geschlechterunterschiede mangelt es nicht.

Links der Woche, rechts der Welt 51/20

Lektüretipps zum Wochenende: Nachkriegs-Intellektuelle, Adornos und Kreneks Musikphilosophie, Liebe und Sex der Denker, Stimmungsforschung, Einsamkeit hilft, John le Carré, Sufismus, die Menschheit zwischen Steinzeit und Mittelalter, Kinderlosigkeit und Mutterschaft, Corona-Krise dank Kapitalismus, Ökodiktatur oder Zivilisationskollaps, Ludographie und Computerspiele im Cyberspace, Niederlagen, die Gebrüder Scholem, Antisemitismus zwischen Denkmalschutz und Meinungsfreiheit, Judith Butlers Gewaltlosigkeit, Moralismus, Sprache und Wohnen.

Wi(e)der die Natur

Der Begriff der Zweiten Natur wurde in der Antike geprägt und spätestens durch Marx wieder bekannt gemacht – aber wird er auch begriffen? Wie natürlich ist das Zweitnatürliche? Und wohin wird es uns führen?

Der Lichtwelpe: Dreck

Der kleine Jan-Baptist (10) aus dem schönen, umzäunten Blankenese interessiert sich brennend wie am 1. Mai für steinzeitliche Zustände. Der liebe Onkel Schneidegger hilft mit Tipps zum Selbststudium aus!

Von der Kunst, den Menschen zu schaffen

Peter Sloterdijk und die Paläopolitik, die das menschliche Wesen aus seiner Urzeit heraus festzulegen sucht, steht im Zentrum dieser Buch-Rezension durch das Institut für Polytoxikomanologie und Perspektivismus.

Steinzeit voraus!

Die Deutschen träumen gern vom Zivilisationskollaps im Stile der Mayas. Die Steinzeit ist unsere Zukunft.