Ballade wider das Vergessen

Poem zum Renteneintritt des Weltkriegsendes

von Timotheus Schneidegger, 09.05.2010, 10:04 Uhr (Neues Zeitalter)

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,

im Taschentuch ist ein Knoten drin.

Ich wollte doch mit irgendwelchen Leuten –

Oder doch allein? Und vor allem: Wohin?

Besser, ich rufe den einen an…

Hab ich’s mir nicht aufgeschrieben?

Die Nummer von diesem – na, dem Mann!

Hm, nur wo ist der Wisch geblieben?

Müller oder Meyer oder so,

in äh – Dingenskirchen oder wo…

Ich komm nicht drauf, ums Verrecken nicht!

Sach-doch-gleich, wie war das noch genau?

Irgendwas mit Köhler, Anstand, Kettenlicht…

Ach ja, jetzt fällt’s mir ein: „Auschwitz-Birkenau“


Dieser Text ist die unveränderte Fassung des Beitrags „Ballade wider das Vergessen“ aus LW29.

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz