dr faustus

dr faustus hat nichts mit dem guten alten Dr. Faustus des altehrwürdigen Th.Mann zu tun – aber es hilft immer, prominente Aussagen im Lebenslauf aufzunehmen; und wenn er sich (wie beabsichtigt) nach dem erfolgsverwöhnten Studium bei der BILD-Zeitung als Redakteur „Bild der Philosophie“ bewerben möchte, dann schadet es nicht, auf große, tote Vorbilder zu verweisen.

Grundsätzlich ist dr faustus nicht (wirklich nie!) sarkastisch, purer Optimist und konservativer Zyniker; manchmal aber auch Sozialpessimist.

Das Lebensmotto des frühen dr faustus:

„Depressiv und Spaß dabei!“

Hin und wieder wandelt dr faustus in den geisteswissenschaftlichen Räumen an der Universität Freiburg – manchmal ziemlich resigniert, ob des Zustands der Lehre oder des Verhaltens der Studierenden.

Keine Informationen zu dr faustus finden sich in seinem Brief „Hauspost“ (siehe Lichtwolf Nr. 6, S. 8).


Beiträge von dr faustus im Lichtwolf finden Sie mittels der Suchfunktion.



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz