Links der Woche, rechts der Welt 08/20

Lektüretipps zum Wochenende: Thomas Jefferson und die Sklaverei, Insekten als Fleischersatz, die NSDAP gründet sich in München, Rhetorik des Rechtspopulismus nach Gramsci, Georg Seeßlen und Freud über Rechtsextremismus im Neoliberalismus, Psychose und Gewalt in Hanau, Bücher u.a. über Wahrheit, Nationalismus, Streitkultur und Wölfe, Denunziation, Künstliche Intelligenz scheitert an Mimik, Supercomuter simulieren das Universum, Tierphotos, Leistungsdiktat und Angst vorm Scheitern, Thüringen als platonischer Idealstaat, Nachrufe auf Ror Wolf und Jens Halfwassen, Erfahrungen und ein Abonnement sind der Sinn des Lebens.

Vom Uni-Streik bis zur Lyssenko-Debatte

Am 21.01.04 wurde die Freiburger CDU-Zentrale besetzt. In diesem Bericht werden die Ereignisse und Folgen, insbesondere die Kontroverse um Aussagen bei der Polizei gegen die Besetzer und mangelnde Solidarität des u-asta zusammengefasst.

Gespräch mit Martin Lyssenko

Während des Uni-Streiks war Martin im u-asta-Vorstand, ist jedoch kurz darauf zurückgetreten. Für seine polizeiliche Aussage zur CDU-Besetzung ist er heftig kritisiert worden. Jetzt spricht er sich mal aus.