Zeitschrift trotz Philosophie

Die subversive Kraft des Denkens gegen die akademischen und literarischen Blabla-Betriebe rehabilitieren – das ist Aufgabe des Lichtwolf. Im Widerstand gegen die Verzweckung des Daseins stand er von Anfang an im lichten Abseits.

mehr über den Lichtwolf

Aktuelle Ausgabe

Lichtwolf Nr. 78 („Weitermachen“)

Juni 2022

Weiterso oder Schluss damit? Ein Heft vom Nutzen und Nachteil des Weitermachens in Geschichte und Zukunft, außerdem Termiten und Pierre Fournier.

für nur 8,50 

E-Book-Versionen:

Wem die Bewältigung des Alltags schon alle Kräfte abverlangt, hat es seit der vollzähligen Ankunft der apokalyptischen Reiter (plus Klimakatastrophe auf dem Begleitpony) noch schwerer: Wie schal wirkt der Stolz darauf, heute wenigstens den Müll rausgebracht zu haben, wenn anderswo gegen widrigste Umstände gekämpft und durchgehalten wird.

Weiter immer weiterzumachen ist aber nicht nur die Grundtugend der Gewinnertypen. Zum Auftakt warnt Marc Hieronimus vorm Weiterso und denkt mit Ivan Illich darüber nach, was sich ändern muss, damit die Gesellschaft eine Zukunft hat. Eine düstere solche verbirgt sich, schreibt Mirko Stehr, in ...

zur aktuellen Ausgabe alle Ausgaben Abonnement

Neues aus Ontenhausen

Links der Woche, rechts der Welt 33/21

Lektüretipps zum Wochenende: Instagram-Dankbarkeit, Autismus hilft, Lesewesen, Ilaria Gasparis Ratgeberei, Fremdschämen, Ethik der Sterbehilfe, Verklärung, Ästhetik der Gegenwart, Automobilität und Verkehrswende, Albrecht Dürer, Literatur der Klimakatastrophe und ecological grief, Macht und, Ökosysteme, USA und China im Krieg, Kampfdrohnen, Heideggerianer klaut Kryptowährung, Buchhandel in Frankfurt, Karl Liebknecht, Žižek gegen Mitleid, Marx, Wagner und Nietzsche in einem Buch, Adorno versteht Beckett, Habermas über Karl Heinz Bohrer, Bodyshaming-Grundlagen.

Links der Woche, rechts der Welt 32/21

Lektüretipps zum Wochenende: Heavy Metal in der Klimakatastrophe, Glück und Loslassenkönnen, perspektivistische Streitkultur, Thomas Bayes, Wahrscheinlichkeit und Kausalität, Mathematik als Bildung, Hegel und die Pandemie, 70 Jahre Goethe-Institut, Neues von Claude Lévi-Strauss, 1977, Wolfgang Streeck und Naomi Klein über den Neoliberalismus, Verkehrswende und Liberalismus, Gemeinwohl und Gleichgewicht in der Ökonomie, Metaverse, Verweigerung in der Aufmerksamkeitsökonomie, außerdem Quallen.

Links der Woche, rechts der Welt 31/21

Lektüretipps zum Wochenende: Beleidigungen in der Antike, Hammurabis Babylon, Sufismus, Dantes Mut, Holocaustgedenken und Nationalliberalismus, Hitler als Führer, Globalisierungskritik seit Genua, humanistische Demokratie, Frauen in Belarus, Weltall und Mensch, Technologie ohne Ethik, Chaos Computer Club, Nietzsche, Biopolitik, Staatsfeindschaft, Rechtsextremismus und Diktatur in der Pandemie, Zufall und Hirnforschung, Philosophie in der Medizin, Notizen, Ludwig Marcuse, Herbstsalon.

Links der Woche, rechts der Welt 30/21

Lektüretipps zum Wochenende: Dieter Henrichs Idealismus, Edgar Morins Bilanz, Agambens Diktatur, Klimaschutz und Migration, Konfliktfähigkeit dank Philosophie, Zukunftsforschung und China als Vorbild, Nachhaltigkeit in der Stadtplanung, Automobilität, Streecks neuer Nationalstaat, Leggewie über Empathie als Lebensform, Impfpflicht, Neurowissenschaften und der freie Wille, Eskapismus, Unterhaltungsindustrie, Voltaires Lotterie, Böckelmann, Nationalsozialismus, Katastrophenfilme und Milliardäre im Weltall.

Links der Woche, rechts der Welt 29/21

Lektüretipps zum Wochenende: Žižeks dialektischer Materialismus, Ágnes Heller und Georg Lukács, Simone Weil, Ayatollah Chomeini, Antizionismus und die Lifestyle-Linke, Werterealismus, CIA-Kulturförderung, Militärethik der nuklearen Abschreckung, Katastrophenfilme, Britney Spears und die Tragödie des Ruhms, Körperkontakt und Stillstand nach der Pandemie, Wachstum durch Faltung, Anfänge der Schriftsprache, Penguin Verlag und guter Buchhandel, Piraten nach Daniel Defoe, Marquis de Sade, Barbarei des Kolonialismus, Geistheiler der Christian Science, Künstliche Intelligenz und Maschinen mit Gefühl, Ikea-Effekt, Wissenschaftskommunikation, epistemische Laster, Worttrödel und Tinder.

Links der Woche, rechts der Welt 28/21

Lektüretipps zum Wochenende: Tierrecht ist Lebensrecht, Wer ist Wir?, Wissenschaftssoziologie in der Pandemie, fehlerfreie Hierarchie, alles Augenmaß, Julian Assange, Ayatollah Chomeini, Platon, Simone de Beauvoir, Verantwortung trotz Determinismus, schönerer Kapitalismus, Biologie nach dem Massenaussterben, Religion und die Aufklärung nach Blaise Pascal, Voltaire und Christian Wolff, Chinas Rückkehr, Edgar Morin, Dorothea Frede und Marcel Proust haben Geburtstag.

Links der Woche, rechts der Welt 27/21

Lektüretipps zum Wochenende: Euthanasie, Adornos Stolperstein, Tierethik, gesunde Ernährung, Rage against the Maschine, postpandemische Arbeitswelt und Überwachung, Verschwörungstheorie oder Systemkritik, Linke und das Soziale, Klimaschutz in China, Ölkonzerne verklagen, bloß kein Umweltaktivismus, Schule, #IchBinHanna zwischen Ökonomisierung und Bürokratie, Genauigkeit und Mathematik, Menschenmütter im Weltall, Small Talk mit Außerirdischen, Frankreich und der Feminismus, Julia Kristeva und Henri Lefebvre, der Sinn des Lebens, Widerspruchsfreiheit und osteuropäische Schriftsteller.

Links der Woche, rechts der Welt 26/21

Lektüretipps zum Wochenende: Tiere und Menschen, Sklaverei, Außerirdische, Künstliche Intelligenz und die Singularität, Intuition, Big Data entscheidet, illiberaler Neoliberalismus, Honneth Kritik der Arbeit, Pandemie wegen Kapitalismus, Normen, Gotham City, Hannah Arendt über Rahel Varnhagen, Ernest Hemingway, Willensfreiheit, Haut und Knochen.

Der Mensch als Zelt

Mitten im Einfachen offenbart sich das Komplexe samt seiner Schönheit. Rekonstruktion einer Meditation im winzigen Zelt: Durch nackte Weiten zwischen Skelett und Epidermis, via Innen- und Außenwelt direkt in die Seele und zurück.