Ulrich Elsbroek

…hat Germanistik, Musikwissenschaft und Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster studiert und das Studium 1990 als Magister Artium abgeschlossen. Heute ist er als Konzepter und Texter im Bereich Unternehmens- und Verbandskommunikation tätig. Zudem arbeitet er schriftstellerisch. In 2007 erschien sein Münsterkrimi „Tatort Skulpturenausstellung“. Im April 2010 folgte „Querschädel, Regenlöcher, Schlodderkappes – wie das Münsterland wirklich ist“. In 2012 erscheinen kulturhistorische Betrachtungen über Westfalens schwarzes Brot in dem Buchprojekt: „Kulinarische Randgebiete neu entdeckt. Teil 1: Der Pumpernickel“.


=> Internet: www.elsbroektexte.de


Beiträge von Ulrich Elsbroek im Lichtwolf finden Sie mittels der Suchfunktion.