Waldorfschulen und Weinstuben

Lesen, schreiben, Schlückchen, vorlesen, Schlückchen – wo Lichtwölfe lesen, ist es stets nett. (Foto: StockSnap, CC0)

Nochmal kurz zur Erinnerung: Marc Hieronimus spricht morgen Abend, am 8. November in der Oldenburger Vortragsreihe zur Postwachstumsökonomie über die französische Décroissance-Bewegung, der er auch sein Buch „Der Schritt zur Seite“ gewidmet hat. Los geht es um 18:15 Uhr im Festsaal der Waldorfschule (Blumenhof 9, 26135 Oldenburg), hier gibt es Näheres zur Vortragsreihe.

Das ist ihnen zu kurzfristig, zu nüchtern, zu weit im Norden und überhaupt würden Sie gern einen anderen Lichtwolf-Autor zu einem anderen Thema hören?

Dann gehen Sie halt zur Lesung „Neues vom Land“ am 24. November um 19:30 Uhr in der WeinLese in 97922 Gerlachsheim. Martin Köhler trägt schwarzhumorige Kurzgeschichten und etwas schräge Philosophie vor. Es sind dort auch viele verschiedene Weinsorten erhältlich und vielleicht signiert Köhler Ihnen bei angemessenem Pegelstand seine Übersetzung von Humes „Of the Standard of Taste“. Die nächste Gelegenheit ist schon am 10.12. um 16:30 Uhr mit der passenden Lesung „Hört das denn nie auf?“, gleichfalls von und mit Martin Köhler, diesmal aber als Teil der Gruppe Wortlese und in der Weinstube „Zum Rebstock“ in 97900 Külsheim-Uissigheim.

Schreibe einen Kommentar