Links der Woche, rechts der Welt KW 03/17

von Timotheus Schneidegger, 21.01.2017, 14:36 Uhr (Zwote Dekade, 1/2)

Wie Trump spricht und denkt

Seit gestern ist Donald Trump amtierender US-Präsident. Ursula Scheer hat für die FAZ eine sprachkritische Analyse seiner erratischen Rhetorik angestrengt. Jakob Biazza nimmt sich in der SZ auf ähnliche Weise Trumps Inaugurationsrede vor, die mit einer effektiven Holzhammersprache vernebelt und emotionalisiert, ohne etwas zu sagen. Da die Rede nicht – wie angekündigt – philosophisch, sondern einfach dumm war, versucht Josh Groeneveld für Huffington Post wenigstens Trumps Tweets einen philosophischen Gehalt abzuringen oder anzudichten.

Unn sünst?

Antirassisten in Greifswald freuen sich: Die dortige Uni hat sich von ihrem Namenspatron Ernst Moritz Arndt getrennt, wie die WELT meldet. +++ Den antiliberale Strömungen unserer Zeit kann man nicht mit Toleranz begegnen, schrieb Carlo Strenger 2015; der Freitag bespricht sein jüngstes Buch, einen „Wegweiser für unsichere Zeiten“. +++ Der Freitag stellt außerdem Wieland Elfferdings Einführung in die „Fragen der Philosophie“ vor.

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2020 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz

In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche personenbezogenen Daten der catware.net Verlag als Betreiber dieses Internetauftritts erhebt, zu welchen Zwecken dies geschieht und welche rechtlichen und technischen Möglichkeiten Sie in Bezug auf diese Datenerhebung und -verarbeitung haben. Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Sind Sie damit einverstanden, dass Google in unserem Auftrag Ihr anonymisiertes Nutzerverhalten auf dieser Website auswertet, damit wir die Angebote des catware.net Verlags verbessern können? Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.