Das neue Heft ist da!

von Timotheus Schneidegger, 22.12.2014, 10:00 Uhr (Zwote Dekade, 1/2)

 

Hurra, hurra, das neue Heft ist da – gerade rechtzeitig zur besinnlichen Feiertagszeit!

Lichtwolf Nr. 48 (Häuser)

Der neue Lichtwolf zum Thema Häuser ist ab sofort hier im Einkaufszentrum erhältlich.

 

Das Titelthema von Lichtwolf Nr. 48 lautet „Häuser“ und es kommen zu Wort u.a. Heidegger, Kraus, Mauthner, Lafargue, Jean Paul, Louis Wirth, Paul Celan und diverse das Grundeigentum regelnde Gesetzbücher. Außerdem geht es u.a. um Landkommunen und Großstädte, um Architekturwunder und Bühnenbilder, um das Unheimliche und den Ponyhof. Geilo.

Zur kostenlosen Onlinelektüre stehen bereit die Einleitung ins Titelthema, Bdolfs Propädeutikum und Prolegomena und der Anfang von Michael Helmings Essay über das friedhöfliche Wohnwesen. Bestellen kann man das komplette Heft hier im Einkaufszentrum oder nebenan im schicken neuen Onlineshop des catware.net Verlags.

Spätestens nach dem Fest sollte das Winterheft – wie stets – auch als E-Book erhältlich sein. Besinnen Sie sich gut und erwägen Sie doch mal ein Abo – dann haben Sie die neuen Hefte im Briefkasten, wenn andere gerade erst auf Facebook davon erfahren, dass es sowas noch gibt!

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2020 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz

In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche personenbezogenen Daten der catware.net Verlag als Betreiber dieses Internetauftritts erhebt, zu welchen Zwecken dies geschieht und welche rechtlichen und technischen Möglichkeiten Sie in Bezug auf diese Datenerhebung und -verarbeitung haben. Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Sind Sie damit einverstanden, dass Google in unserem Auftrag Ihr anonymisiertes Nutzerverhalten auf dieser Website auswertet, damit wir die Angebote des catware.net Verlags verbessern können? Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.