Welches Monster soll nach Berlin kommen? (Bonustrack)

Für „die größte Bratwurst der Welt“ im aktuellen Frühlingsheft zu groß, fürs Internet gerade recht: Bdolfs Senf zur Frage, welches Monster Berlin heimsuchen sollte.

von Bdolf, 21.03.2011, 19:30 Uhr (Neues Zeitalter)

 

Nach Berlin braucht kein Monster zu kommen – diese Feststellung ist keineswegs originell – „die Monster sind schon da!“ – klar, so spricht der Volksmund, zwar gilt „Vox populi vox dei“ nicht in jeder Lebens- oder gar Liebeslage (vgl. „Den Teufel spürt das Völkchen nie – und wenn er’s längst beim Kragen hätte“, Mephistoteles, „Faust, der Tragödie 1. Teil“ -) – jedoch, hier hat der Volksmund ausnahmsweise recht – nur – er kennt die Details nicht – nun, die kann man liefern:

 

Angela Merkel (CDU) – Königin der Anuiaki, einer faschistoiden Reptilienrasse – u.a. auf Nibiriu („Planet X“!) siedelnd und im Moment im Anflug, um Chaos und Verderben über die Erde zu bringen (vgl. „2012“-Problematik!)

 

Guido Westerwelle (F.D.P.) – ihr Begatter zur Linken – Chefideologe der ultrafaschistischen

Neoliberalismus-Religion, der Quintessenz aller destruktiven Anuiaki-Terrorlehren

 

Thomas de Maizière (CDU) – ihr Begatter zur Rechten, gilt selbst für (reptiloide!) Anuiaki-

Verhältnisse als ungewöhnlich hässlich und verschlagen, begnadeter Intrigant und Vernichter von zahlreichen Konkurrenten-Gelegen (Reptiloide!)

 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (F.D.P.) – Tarnidentität von Gundel Gaukeley (Entenhausen!) – zwar als einzige Minirock-Trägerin des Entenhausen-Universums sexy, hat sich jedoch den faschistoiden Anuiaki angeschlossen, um nach den endlosen Misserfolgen mit Dagoberts erstem selbstverdienten Zehner endlich grandios abzusahnen – Zelotin des Monats!

 

Wolfgang Schäuble (CDU) – emotionsloses Maschinenwesen – vom Kriegsandroidenpark der Anuiaki abkommandiert, um die Königin und ihre Gelege zu beschützen – Vorsicht! – macht Rücksichtslos von den in seiner Selbstfahrlafette integrierten multidimensionalen Energiewaffen Gebrauch!

 

Rainer Brüderle (F.D.P.) – vorher bekannt als „das Ding aus der Lagune“, aus Rache zu den Anuiaki übergelaufen

 

Ursula von der Leyen (CDU) – vormalig unter ihrem Künstlernamen „Vampira“ bekannt – saugt Blut und paart sich mit Untoten, als Mitglied einer verderbten Rasse interstellarer Blutsauger auf der Erde gestrandet (Raumschiff-Maschinenschaden), hat sich den Anuiaki angeschlossen, um eine Passage auf ihren Heimatplaneten – Hämos IC – in einer Dunkelwolke in M33 herauszuschlagen – Vorsicht! Gottesanbeterinnenqualitäten!

 

Ilse Aigner (CSU) – vor ihrer Zeit in der Infiltrations-Regierung wirkte sie auf einer (sehr) abgelegenen Ranch in Texas – sie stiftete Leatherface zu dem kreativen Umgang mit menschlichen Körperteilen an! (Kollaborateurin)

 

Georg Frost, „Das Pofalla-Monster“; Illu zum Text „Wer einmal in Sandalen starb…“ von Magister Maier in Lichtwolf Nr. 33 (Titelthema: „Monster„), S. 8

 

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg (CSU) – von Papst Benedikt aus dem untersten Kreis der Hölle heraufbeschworener Kriegs-Dämon – soll den Einfluss der Katholischen Kirche während der kommenden Herrschaft der Anuiaki sichern helfen (vgl. Offenbarung des Johannes – das Große Tier – 666 – etc. pp.)

 

Kristina Schröder (CDU) – vormals bekannt als „das Ding aus dem Sumpf“ – ähnliche Motivation wie Brüderle – es gilt eine Scharte auszuwetzen …

 

Philip Rösler (F.D.P.) – in 15 Galaxien steckbrieflich gesuchter Superschurke – hat sich auf der Erde eingegraben, „bis ein wenig Gras über alles gewachsen ist“, bis dahin beteiligt er sich mit Hingabe an ausgesuchten Abgefeimtheiten – (Hinweis: hohe Belohnungen sind ausgesetzt – tot oder lebendig, gilt jedoch als EXTREM gefährlich! Gewaltbereit!)

 

Peter Ramsauer (CSU) – bekannt unter seinem wahren Namen als „Blob“ – eine extraterrestrische Existenzform auf Silizium-Basis – der Sieg über ihn in den 50-er Jahren war nur ein scheinbarer – er hat in versporter Form überlebt – nun sinnt er auf Rache (Anuiaki-Alliierter)

 

Norbert Röttgen (CDU) – hat als einziger der Liga der Superschurken unerkannt deren Zerschlagung durch Superman® ausgesessen – er wittert die Chance, die anderen Mitglieder der Anti-Liga aus ihrem Dimensionsgefängnis zu befreien – seine Kräfte schließen u.a. ein übermenschliches Klebevermögen ein (Vorsicht! Klebrig!)

 

Anette Schavan (CDU) – sie ist der DNA-Satz, der von absolut bösartigen fremden Intelligenzen zur Erde gefunkt wurde (vgl. Dokumentation „Species“) um die Menschheit zu zerstören – nun hofft sie, mit Hilfe der Anuiaki ihren Auftrag doch noch durchführen zu können (Vorsicht! Besitzt sexualmagische Kräfte!)

 

Dirk Niebel (F.D.P.) – Produkt eines fehlgeschlagenen Versuchs der Sony®-Corporation aus sichergestellten Zellen von SPACEZILLA(TM) einen Nachfolger zu klonen – er hat die Entsorgung des Laborabfalls überlebt und sich bedingungslos der Anuiaki-Königin und ihren Begattungsdrohnen untergeordnet – hofft auf biomedizinisches Upgrade, um an die alte Größe seines Herkunftsorganismus anknüpfen zu können – und sich an King Kong zu rächen, falls er noch irgendwo … (Vorsichtig! Rachsüchtig!)

 

Ronald Pofalla (CDU) – Gestaltwandler des Werwolf-Typus, hofft auf eine Zukunft, in der die Menschheit nur noch als Nahrungs- und Beutetiere von Werwölfen, Vampiren und Endoparasiten in einigen Reservaten vegetieren wird – die exoterrestrisch beherrschte Erde aber menschenfrei (sogenannte „Mittelerde“-Lösung)

 

 


Lichtwolf Nr. 33

Mehr Monster?

Welche Monster Berlin wirklich heimsuchen sollten und viele weitere Texte über Ungeheuer(lichkeiten), schön illustriert und handschmeichelnd gedruckt, finden Sie in Lichtwolf Nr. 33 (Titelthema: „Monster“) – erhältlich hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 Euro.

 

 

One comment to “Welches Monster soll nach Berlin kommen? (Bonustrack)”
  1. Pingback: Lichtwolf | Monster! Und der nächste Streich…

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2018 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz