Vorankündigung: Lichtwolf Nr. 28

von Timotheus Schneidegger, 11.12.2009, 16:45 Uhr (Neues Zeitalter)

Die Feiertage nahen und die Verzweiflung wächst: Wem schenke ich was? Bin ich blöd, wenn es wieder nur ein Gutschein oder irgendwas mit Nobelpreisträgern ist? Wenn ich mir solche Gedanken gar nicht mache: Bin ich auch blöd oder habe ich bloß keine Freunde?

Und dann noch, vor allem an unseren Bachelor-geplagten Hochschulen: Wie soll ich denn diese ganze Literaturliste in der Weihnachtspause abarbeiten, ohne durchzudrehen?!

In all diesen Problemlagen kann der Lichtwolf mit Lösungen aufwarten, die so pragmatisch wie tiefsinnig sind! Am 18. Dezember erscheint die neue Ausgabe der „Zeitschrift trotz Philosophie“. Abonnenten haben das Heft noch weit vor den Feiertagen im Briefkasten. Da sich so ein Abo ja auch verschenken lässt (einfach eine abweichende Lieferanschrift und eine Grußbotschaft angeben), handelt es sich um ein astreines Weihnachtsgeschenk, das zugleich erschwinglich und originell ist.

Konsumistische Intersubjektivität ist aber nicht alles, es gilt auch für die Feiertage vorzusorgen, um die übliche Pflichtlektüre in der dunklen Zeit aufzulockern. Im kommenden Lichtwolf mit dem Titelthema „Und dann explodiert alles“ trifft Philosophie auf Sprengmittel. Halb metaphorisch, halb tatsächlich: Bombenentschärfung, Detonationsverläufe, „Wirk“lichkeit, Explosionsnach- und vorsorge, Risikomanagement im Rechtschreibunterricht, schwarz-gelbe Warnzeichen. Lichtwolf Nr. 28 in gewohnter Form-Gehalt-Verstauchung kommt diesmal besonders hegellastig daher. So erfahren Sie in dem Heft u.a. an welche Wände man pissen muss, um Hegel nah zu sein, und was passiert, wenn man sich wegen Hegel mit Stalin anlegt. Außerdem werden die Niederungen des Literaturbetriebs und der menschlichen Gesamtmisere weiter ergründet.

Die besonders knallige „Zeitschrift trotz Philosophie“ ist genau das Richtige, um endlich mal was Ausgefallenes zu verschenken und/oder über die stillen Tage zu schmökern! Zum Abo-Formular geht’s hier entlang – und dann können Sie sich in Ruhe Glühwein einflößen, bis der Feiertagsrummel wieder vorbei ist.

Schreiben Sie einen Kommentar



© 2002-2019 catware.net Verlag, T. Schneidegger | Impressum | AGB (Onlineauftritte) | Datenschutz