Jetzt aber wirklich: Tot. (Bzw. eingeschläfert)

von Timotheus Schneidegger, 28.09.2008, 11:14 Uhr (Verlorenes Zeitalter)

 

Man halte sich an eigene Todesmeldungen. Wie elegant hätte der Lichtwolf noch vor Jahren aus dem Reigen treten können, wäre nicht doch stets von irgendwo ein Lichtlein hergekommen, dem der Zirkus augenleidend nachstolpern wollte.

 

Nun schweigt der Lichtwolf seit Monaten weithin und droht, wie manch andere Jugendliebschaft zu verdorren. Unschön. Um ihn in Ehren zu beerdigen ist es zu spät. Also muß neues Leben in die Chose gepumpt werden.

 

Es sei hiermit dekretiert: Der Lichtwolf ist nicht tot, er schweigt bloß.

 

Bis zum Sommer 2009. Dann geht es weiter. Aber gewiß nicht so, wie zuvor.

 

Näheres in den kommenden Wochen an dieser Stelle.


Bitte helfen Sie dem GATUAR e.V. (Förderverein des Lichtwolf) über die Runden:

Schreiben Sie einen Kommentar