Der Lichtwolf woanders

von Timotheus Schneidegger, 25.09.2006, 11:21 Uhr (Freiburger Zeitalter)

 

Ein freundlicher Kollege des oberrheinischen Regionalblatts im Internet fudder.de hat letzte Woche den Lichtwolf besucht, der jenem aus irgendwelchen Gründen das welterste investigative Gespräch über die Zeitschrift trotz Philosophie gewährte. Der daraus hervorgegangene sehr wohlwollende Bericht ist ab sofort auf fudder.de unter der Überschrift „Gestörte Entschleuniger“ zu lesen.

 

Wem es etwas zu viel der Dialektik ist, dort den Lichtwolf direkt neben einem Interview mit Benjamin Lebert sehen zu müssen, der sei herzlich auf die unten stehende Hommage an Benjamin Lebert und Schigalew verwiesen.