Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Philosophistik & Misosophie

Philosophistik & Misosophie

Die 10 häufigsten Stichwörter in dieser Rubrik:
1. Martin Heidegger (14)
2. Friedrich Nietzsche (7)
3. Platon (6)
4. Sex (5)
5. Philosophen im Straßenverkehr (5)
6. Albert Camus (5)
7. Ludwig Wittgenstein (4)
8. Einleitung (4)
9. Immanuel Kant (4)
10. Bürgerpflicht (3)

Titel und Aufmachung des Lichtwolf versprechen so einiges: Zeitschrift trotz Philosophie – was da alles mitschwingt! Aufklärung, räudiges Fell, mutlose Philosophie-Maden jenseits aller Hoffnung auf Verpuppung.
Die Bescheidenheitsfraktion im Lichtwolf meint, wir machen hier gar nichts, was sich "Philosophie" nennen ließe. Einigkeit herrscht jedoch darüber, daß dies kein Grund ist, nicht tierisch auf das, was sich "Philosophie" nennen lässt und auch aktual-wirklich so betitelt wird, einzuschlagen, wo es Not tut, und dabei reichlich sprachlichen Sperrmüll, der anderen als ihr teuerstes Porzellan gilt, zu zerbrechen.
Da, wer einen Drachen bekämpfen will, selbst zum Drachen werden muß, wird hier auch etwas getrieben, was einige als "Philosophie", andere als "Sophisterei" und ganz komische als "intellektuellen Annihilismus" betrachten. Weil das zu lang ist, musste "Philosophistik & Misosophie" als Überschrift herhalten, wenn der Lichtwolf hier seine Schüler fernunterrichtet und Einsichten ausposaunt.


Es gibt in dieser Rubrik 289 Artikel auf 29 Seiten:

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 105 (Philosophistik & Misosophie):
Pro Domo et Mundo 58

Sentenzen für Latrinentür und Rasierspiegel
von Michael Helming, Timotheus Schneidegger, Wolfgang Schröder


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 092 (Philosophistik & Misosophie):
Die Kunst, kein Künstler zu sein

Aus der Reihe „Die unbedeutendsten Denker der Geschichte“: Artstar Midvejs sozio-ästhetische Philosophie aus dem Jahr 1902...
von Rüdiger Spiegel


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 072 (Philosophistik & Misosophie):
Der tragbare Gedanke 58

Kleine Texte zum langen Nachdenken nach kurzem Lesen.
von Bdolf, Filbinger, Jean-Baptiste O´Lebigmac, Marc Hieronimus, Michael Helming, Wolfgang Schröder


Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), S. 062 (Philosophistik & Misosophie):
Wurst ist Götterspeise

In der Höhlensure kommt Alexander als Moses vor und trifft Aristoteles. Was hat diese „Verwurstung“ antiker Gestalten im Koran zu bedeuten?
von Osman Hajjar


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 109 (Philosophistik & Misosophie):
Pro Domo et Mundo 57

Sentenzen für Latrinentür und Rasierspiegel
von Marc Hieronimus, Michael Helming, Timotheus Schneidegger, Wolfgang Schröder


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 096 (Philosophistik & Misosophie):
Der einsame Greis aus dem nordischen Eis

Die unbedeutendsten Denker der Geschichte: Am Gratangsfjord schrieb Asbjørn Rune Skram (1804–1891) Briefe und Essays, übersetzte in die eben entstehende norwegische Schriftsprache und wollte Seelen wiegen.
von Filbinger


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 082 (Philosophistik & Misosophie):
Apokalypse im Ökoko

Die Schönheit der Natur ist eng mit ihrer Wildheit verbunden und die bedeutet für das Kulturwesen Mensch den Tod. Was also hat der Umweltschutz da zu schützen? Über Verrohungsverdacht und Vergrämungskunst bei Ulrich Horstmann
von Wolfgang Schröder


Lichtwolf Nr. 57 (1/2017)Lichtwolf Nr. 57 (1/2017), S. 076 (Philosophistik & Misosophie):
Der tragbare Gedanke 57

Kleine Texte zum langen Nachdenken nach kurzem Lesen.
von Bdolf, Filbinger, Jean-Baptiste O´Lebigmac, Michael Helming, Timotheus Schneidegger, Wolfgang Schröder


Lichtwolf Nr. 56 (4/2016)Lichtwolf Nr. 56 (4/2016), S. 100 (Philosophistik & Misosophie):
Für das Recht gekämpft und gestorben

Als Sokrates für die attische Demokratie in den Peloponnesischen Krieg zog, war sie kaum noch eine. Nach seiner Rückkehr musste der Veteran ihren Verfall in die Tyrannei miterleben und sich schließlich zum Tode verurteilen lassen.
von Georg Frost


Lichtwolf Nr. 56 (4/2016)Lichtwolf Nr. 56 (4/2016), S. 086 (Philosophistik & Misosophie):
Die Postmoderne frisst ihre Kinder

Das Oxford Dictionary hat „Post-truth“ zum Wort des Jahres gekürt, in dem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde und den Geisteswissenschaften, besonders der Philosophie damit vorgeführt wurde, welche handfesten Folgen sie haben.
von Timotheus Schneidegger



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


Lektüreempfehlungen


Reklame

Jenseits des Menschen

Lichtwolf Nr. 39 vom Herbst 2012 zum Thema "Jenseits des Menschen", 92 Seiten DIN A4 für nur 7,80 Euro - oder gleich abonnieren.



Im Einkaufszentrum »

Die aktuelle Ausgabe:

Lichtwolf Nr. 58 (2/2017), Juni 2017

Titelthema: Wurst

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 58 (2/2017)

nächste Ausgabe

Würste und Wurschtigkeit, konkret, metaphorisch, vegetarisch und in zweiendlichen Redewendungen, sowie Bienen, Lammert und V. O. Stomps.


Reklame


Originalauszüge

Original-Auszüge aus den jüngsten Lichtwolf-Ausgaben als kostenlose Leseproben im PDF-Format.



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« August 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich.


David Hume: Von der Regel des Geschmacks

David Humes Essay über die Ästhetik „Von der Regel des Geschmacks“, von Martin Köhler neu übersetzt: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 2,99 €.



www.lichtwolf.de