Einige Funktionen dieser Website setzen die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner voraus. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Google, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr erfahren Sie in den Datenschutzbestimmungen des catware.net Verlags.

Ok, einverstanden!

lichtwolf.de / Themen / Gimmicks / "Was sollen wir lesen, Georgie?"

Originale aus den gedruckten Ausgaben »»

«« Überlegene Pixeltapete


Gimmicks am 01.09.2009, 09:06 Uhr (Neues Zeitalter)

Was sollen wir lesen, Georgie?

Michael Helmings kundiges und leidenschaftliches Portrait des blinden Bibliothekars Jorge Luis Borges.

von Michael Helming & Timotheus Schneidegger / Kommentare Kommentare (0)

Bekanntlich stehen Gedanken, die unmittelbar vor den Augen des Lesers entwickelt werden, traditionell im Mittelpunkt der essayistischen Methode. Bis weit ins zwanzigste Jahrhundert hinein konnte dies durchaus bedeuten, dass ein Autor seine Leser mit Fakten und Daten überhäufte, ihnen in weiten Abschweifungen seine Inspirationen und Visionen mitteilte. Der interessierte Leser musste zuweilen die Lektüre unterbrechen, um einen Gedanken in Ruhe für sich nachzuvollziehen. Manchmal sah er sich auch gezwungen, an anderer Stelle Informationen einzuholen, um dem Autor weiterhin folgen zu können.

Diese Kultur verkümmerte in den letzten Jahren. Flüchtige Leser lehnen es inzwischen ab, sich mit einem Text zu befassen, der sich nicht von allein erschließt und statt dessen einen gewissen Zeitaufwand und intensive Auseinandersetzung mit seinem Thema verlangt.


Da der Autor den Essay weiterhin als Form der kunstvollen Abschweifung betrachtet, steht sein Artikel hier noch einmal ungekürzt bereit - für den Leser, der diese Ansicht teilt.


Eine vom Herausgeber gekürzte Fassung dieses Aufsatzes erschien als Vorabdruck in Lichtwolf Nr. 26 (Sommer 2009). Die Langfassung liegt vor als PDF-Datei (3,56 MB), als Sonderheft sowie als E-Book für Amazons Kindle (99 Cent) oder beim Verlag kostenlos im epub-Format.


Stichworte: Jorge Luis Borges, Biographie, Portrait, PDF, Literatur, Sonderheft, Essay, Aufsatz, Gimmicks

Permalink Permalink short-URL short-URL Facebook Facebook Twittern Twitter

Zuletzt bearbeitet am 29.01.2012, 15:33 Uhr: Kleine Änderungen.


Originale aus den gedruckten Ausgaben »»

«« Überlegene Pixeltapete




Im Einkaufszentrum »

Dies und mehr im Heft

Dieser Artikel ist die erweiterte Fassung des Beitrags "Was sollen wir lesen, Georgie?" aus

Lichtwolf Nr. 26 (1/2009), Juni 2009

Titelthema: Werbung

vorherige Ausgabe

Lichtwolf Nr. 26 (1/2009)

nächste Ausgabe

Die Nr. 26 ist die zweite mit Computerdampfkraft erstellte Ausgabe des Lichtwolf, komplett Schwarzweiß und ein grotesk gutes Heft mit 52 Seiten, davon der überwiegende Teil zum Titelthema Werbung.

Auszüge aus der Nr. 26 können Sie auch im LichtwolfReader durchblättern.


DruckansichtDruckansicht

PDF-Ausgabeals PDF anzeigen

Facebookauf Facebook verlinken

Twitternvia Twitter empfehlen

Kommentare Kommentare (0)


Reklame


Besuchen Sie auch mal den Verlag:

catware.net Verlag

catware.net Verlag - Lichtwolf & Bücher für alle und keinen.



Monatsbuch

Zeichenkette Stichwort

« September 2009 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Stichwortverzeichnis


Archiv


catware.net Verlag

Martin Gohlke: Im Bauch der Titanic

Da wird die Geschichte der westdeutschen Intelligenz lebendig: Martin Gohlkes Roman gibt es als Hardcover mit 394 Seiten beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 19,80 €.


Marc Hieronimus: Der Schritt zur Seite

Die erste Gesamtdarstellung der Décroissance-Bewegung und ihrer Ursprünge, ihrer Motive, Denker und falschen Freunde: Das leidenschaftliche und fundierte Plädoyer für ein anderes Leben ist erhältlich direkt beim catware.net Verlag oder im Buchhandel (ISBN 9783941921634) erhältlich.


David Hume: Von der Regel des Geschmacks

David Humes Essay über die Ästhetik „Von der Regel des Geschmacks“, von Martin Köhler neu übersetzt: als Taschenbuch beim catware.net Verlag oder hier im Einkaufszentrum für nur 6,80 € - sowie als E-Book für Kindle oder im epub-Format für bloß 2,99 €.



www.lichtwolf.de